Werbung

Springe zum Inhalt

Logo der Vereinten Nationen
Logo der Vereinten Nationen
Foto: UN

GENF (KOBINET) Derzeit findet in Genf die Konferenz der Vereinten Nationen zum Schutz der Menschen vor Katastrophen (Global Platform for Disaster Risk Reduction) statt. Der Malteser Hilfsdienst weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass behinderte Menschen doppelt so häufig Opfer von Katastrophen sind. Daher fordert der elfjährige Dahn aus Vietnam bei der Konferenz mehr Rücksicht von den Vereinten Nationen.


Logo der Lebenshilfe
Logo der Lebenshilfe
Foto: Lebenshilfe

ERLANGEN (KOBINET) Die bayerische Politik soll sich mit allen Kräften und gebotenen Mitteln für die uneingeschränkte gesellschaftliche Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Behinderung einsetzen. Das fordert die Lebenshilfe Bayern in ihren Wahlprüfsteinen zur Landtagswahl 2013 an den Landtag und die bayerische Staatsregierung.


Inklusives Gemeinwesen voranbringen - Teilhabe sicherstellen
Inklusives Gemeinwesen voranbringen - Teilhabe sicherstellen
Foto: Bündnis 90/Die Grünen

BERLIN (KOBINET) Mit einem Mitgliederentscheid am 8. und 9. Juni können alle Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen abstimmen, welche Projekte bei einer Regierungsbeteiligung der Grünen als Erstes angegangen werden sollen. Unter den 58 vorgeschlagenen Projekten befindet sich auch das Projekt für ein Teilhabeleistungsgesetz unter dem Motto "Inklusives Gemeinwesen voranbringen - Teilhabe sicherstellen."


Daumen hoch
Daumen hoch
Foto: kobinet

BERLIN (KOBINET) Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung Hubert Hüppe hat das Engagement des Walldorfer Softwareunternehmens SAP gelobt, das in den kommenden Jahren Hunderte Menschen mit Autismus zu Softwaretestern und Programmierern ausbilden will. SAP teilte heute mit, bis 2020 sollten ein Prozent der weltweit zuletzt rund 65.000 MitarbeiterInnen von SAP Menschen mit Autistismus sein.


Dr. Ehrhart Körting
Dr. Ehrhart Körting
Foto: BSB/Reinhard Tank

BERLIN (KOBINET) Fast 500 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 42 Nationen kommen vom 23. bis 26. Mai nach Berlin zu den Internationalen Deutschen Meisterschaften. Dr. Ehrhart Körting, Präsident des Behinderten-Sportverbandes Berlin, hieß sie willkommen in der paralympischen Sportmetropole. Er freue sich auf diese großartige Veranstaltung in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark. "Mit dem Rückblick auf großartige Paralympics in London im vergangenen Jahr und dem Ausblick auf die Weltmeisterschaften in Montreal im August diesen Jahres, ist die IDM Schwimmen in Berlin als eines der größten regelmäßig stattfindenden Events ein weiterer Höhepunkt im paralympischen Schwimmkalender", so Körting in seinem Grußwort.


Armin v. Buttlar
Armin v. Buttlar
Foto: Markus J. Feger

BONN (KOBINET) Die Aktion Mensch hat ihren Einsatz für eine inklusive Gesellschaft weiter verstärkt. Das geht aus dem heute veröffentlichten Jahresbericht der Soziallotterie hervor. Die Mittel für soziale Projekte und Aufklärungsmaßnahmen stiegen 2012 gegenüber dem Vorjahr trotz leicht sinkender Erträge von 161,6 auf 165 Millionen Euro. "Mit diesem namhaften Beitrag fördern wir das selbstverständliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. Wir engagieren uns für eine Gesellschaft, in der Unterschiede normal sind", so Armin v. Buttlar, Aktion Mensch-Vorstand.


Rolli-Rennen im leeren Potsdamer Stadtkanal
Rolli-Rennen im leeren Potsdamer Stadtkanal
Foto: Iron Roll

POTSDAM (KOBINET) Von einem Rolli-Rennen im leeren Potsdamer Stadtkanal berichtet heute Nina Waskowski. Beteiligte am „Iron Roll 2013 – Respekt statt Mitleid“ hatten am Pfingstmontag dazu mit einem Flashmob Aktive und Zuschauer mobilisiert. Gewonnen hat die einzige Frau, die mitgemacht hat. Sie siegte überlegen und ist auf dem Foto gar nicht mehr zu sehen.


Symbol: Mensch mit Blindenstock
Symbol: Mensch mit Blindenstock
Foto: domain public

MARBURG/LAHN (KOBINET) Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) hat eine Liste von Psychotherapeutinnen und -therapeuten, die selbst blind, bzw. sehbehindert sind oder die zumindest Erfahrung im Umgang mit blinden und sehbehinderten Menschen haben, ins Internet eingestellt.


Markus Kurth
Markus Kurth
Foto: Rolf Barthel

DORTMUND (KOBINET) Der behindertenpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen Markus Kurth führt gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Behindertenselbsthilfe und den Dortmunder Grünen am 23. Mai von 10.30 - 15.30 Uhr einen Rundgang zum Thema „Eine Gesellschaft für alle" in Dortmund durch. Der Rundgang steht dabei unter dem Motto "Eine Gesellschaft für Alle".


Fragezeichen
Fragezeichen
Foto:

BONN (KOBINET) Häufig werden Menschen mit Down Syndrom als sehr offen und herzlich, manchmal auch distanzlos wahrgenommen. Doch werden Kinder mit Down Syndrom deshalb auch anders von ihren Eltern erzogen? Diese Frage stellt sich Carina Kühne, die selbst das Down-Syndrom hat, im Inklusions-Blog der Aktion Mensch.


Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
Foto: Nina Waskowski

POTSDAM (KOBINET) Der 10. Bundeslehrgang "Barrierefreies Budo" war ein voller Erfolg. Das berichtet heute die Potsdamer Kampfsportlerin Nina Waskowski für kobinet in Wort und Bild. Die verschiedenen Kampfsport- und Kampfkunstgruppen, die sich einmal im Jahr zusammenfinden, trainieren inklusiv. Schnell lernt man im Training, Vorurteile abzubauen und einen Rollstuhlfahrer als Gegner ernst zu nehmen.


Maria Michalk
Maria Michalk
Foto: Rolf Barthel

BERLIN (KOBINET) Zum fünften Mal haben sich die behindertenpolitischen Sprecherinnen und Sprecher der CDU- bzw. CSU-Landtagsfraktionen zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch in Berlin getroffen. Die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Maria Michalk, tritt angesichts dieses Treffens dafür ein, dass Teilhabe als Menschenrecht anerkannt und umgesetzt wird.


Logo des UnternehmensForums
Logo des UnternehmensForums
Foto: UnternehmensForum

INGELHEIM (KOBINET) Dass Menschen mit Behinderung einen selbstverständlichen Platz in der Wirtschaft haben, wollen die Organisatoren des Wettbewerbs "Unternehmen fördern Inklusion" zeigen. Zum zweiten Mal lobt das UnternehmensForum 2013 den Inklusionspreis aus, um gute Beispiele für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung öffentlich zu machen.


Titelbild von 'Lizenz zum Parken'
Titelbild von 'Lizenz zum Parken'
Foto: Phil Hubbe für Lappan

MAGDEBURG (KOBINET) Phil Hubbe stellt am 25. Juni in Magdeburg sein neuestes Buch vor. "Die Lizenz zum Parken - Behinderte Cartoons 5" erscheint wieder im Lappan Verlag Oldenburg. Hubbe (1966 in Haldensleben geboren) zeichnet Cartoons für Tageszeitungen, Zeitschriften und Anthologien. Regelmäßig arbeitet er für das MDR-Fernsehen und ZDF-online.


Foto zeigt Ernst Klee 1999 bei Studenten in Hamburg
Foto zeigt Ernst Klee 1999 bei Studenten in Hamburg
Foto:

FRANKFURT A.M. (KOBINET) Der Frankfurter Journalist, Autor und Filmemacher Ernst Klee starb heute im Alter von 71 Jahren in Frankfurt am Main. Wie der S. Fischer Verlag mitteilte, erlag Klee in seiner Frankfurter Wohnung einer langen schweren Krankheit. Als Historiker, Sozialpädagoge und Theologe hatte sich Ernst Klee mit der Emanzipation behinderter Menschen auseinandergesetzt. Mit seinem Buch über die "Vernichtung lebensunwerten Lebens" im Nationalsozialismus wurde er international bekannt.


nachrichtenleicht
nachrichtenleicht
Foto: ht

KöLN (KOBINET) In der Türkei hat es zwei schwere Bomben-Anschläge gegeben. Über 40 Menschen sind gestorben. Die Bomben explodierten nahe der  Grenze zu dem Land Syrien. Darüber berichtet heute Deutschlandfunk in seiner Wochenübersicht auf nachrichtenleicht.de.


ver.di Bundesverwaltung am Paula-Thiede-Ufer
ver.di Bundesverwaltung am Paula-Thiede-Ufer
Foto: sch

BERLIN (KOBINET) Im gewerkschaftlichen Dialog mit den behindertenpolitischen Sprechern der Parteien im Bundestag wollen der Deutsche Gewerkschaftsbund und die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di die Teilhabepolitik auf den Prüfstand stellen. Zur Veranstaltung am 31. Mai in der ver.di Bundesverwaltung am Paula-Thiede-Ufer kamen allerdings Absagen aus den Fraktionen der christlich-liberalen Regierungskoalition.


Hessischer Landtag
Hessischer Landtag
Foto:

WIESBADEN (KOBINET) Unterschiedliche Reaktionen gibt es auf die gestrige Anhörung zum SPD-Gesetzentwurf GENESIS zur Neuordnung der schulischen Inklusion in Hessen. "Kernpunkte des Gesetzentwurfs sind die Herstellung eines echten Elternwahlrechts zwischen dem Besuch einer Regelschule oder der Förderschule, der Wegfall des so genannten Ressourcenvorbehalts für die sonderpädagogische Förderung sowie eine Neuordnung der Zusammenarbeit in der Region zur Umsetzung der Inklusion", hatte die SPD-Landtagsfraktion in Wiesbaden angekündigt.


Wahlhilfe 2013
Wahlhilfe 2013
Foto: SoVD-Jugend

BERLIN (KOBINET) Die Jugend im Sozialverband Deutschland will junge Menschen mit Behinderungen informieren und ermutigen, bei der Bundestagswahl am 22. September von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. "Daher haben wir gemeinsam mit Kooperationspartnern eine Wahlhilfe entwickelt, die in leicht verständlicher Form erklärt, wie man wählt“, erklärte heute in Berlin der Bundesvorsitzende der  SoVD-Jugend, Nico Hamkens.


Diskussionspapier Teilhabe am Arbeitsleben
Diskussionspapier Teilhabe am Arbeitsleben
Foto: DPWV Hessen

FRANKFURT A.M. (KOBINET) Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband Hessen hat das Thema Barrieren auf dem Arbeitsmarkt aufgegriffen und ein Diskussionspapier veröffentlicht. In der Publikation kommen Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Sozialwirtschaft ebenso zu Wort wie aus Einrichtungen der Behindertenhilfe und Betroffenen-Vertretungen.


Rollstuhlsymbol
Rollstuhlsymbol
Foto: domain public

PRORA (KOBINET) Bundeskanzlerin Angela Merkel und Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Till Backhaus werden am 24. Mai in Prora das Naturerbe-Zentrum RÜGEN eröffnen. Mit einem Finanzvolumen von 13,5 Millionen Euro entstehen dort zurzeit auf 1.200 Quadratmetern ein Informationszentrum mit Erlebnisausstellung und ein 1.250 Meter langer barrierefreier Baumwipfelpfad mit Aussichtsturm.


Hurraki-Logo
Hurraki-Logo
Foto: HepHepHurra

UNBEKANNT (KOBINET) HWelt.de, die Internetseite zum Thema Behinderung, wird vom Netz gehen. Wie deren Macher Christian Wolf und Stephan Reifsteck heute mitteilten, soll in einem nicht näher bestimmten Zeitraum HWelt wiederkommen. Ob in der jetzigen Form oder mit völlig neuem Konzept, wurde noch nicht öffentlich gemacht. In den vergangenen sechs Jahren wurden mehr als 10 000 Mitteilungen von Verbänden und Politikern, Menschen mit Behinderungen, Eltern und Initiativen veröffentlicht. Außerdem entstand Hurraki.de, ein Wörterbuch für leichte Sprache, das inzwischen auf eigener Adresse viel genutzt wird.


Margit Glasow
Margit Glasow
Foto: Uwe Klees

ROSTOCK (KOBINET) Im Inklusionsblog der Aktion Mensch kommentiert die Rostocker Journalistin Margit Glasow heute die kontroverse Diskussion über die schulische Inklusion in Mecklenburg-Vorpommern. Steht nach dem dritten Rostocker Inklusionskongress am 4. Mai nun die Ampel auf Grün? "Grün sicherlich nicht. Angesichts der geführten Diskussionen auf bisher drei Kongressen hält sich meine Hoffnung auf tatsächliche Inklusion und damit auf Chancengleichheit aller Schülerinnen und Schüler in Grenzen", schreibt Glasow in ihrem Beitrag. 


Plakat ruft zum 11. Muko-Freundschaftslauf
Plakat ruft zum 11. Muko-Freundschaftslauf
Foto: Mukoviszidose Landesverband

POTSDAM (KOBINET) Ein Volksfest wird erwartet, wenn am 25. Mai im Potsdamer Lustgarten an der Langen Brücke zum elften Mal der Muko-Freundschaftslauf startet. Gemeinsam mit bekannten Sportlern und prominenten Gästen gehen Jung und Alt für einen guten Zweck auf den 440 Meter langen Rundkurs. Die Läufer "sammeln Runden", die von selbst gesuchten Sponsoren finanziell honoriert werden. Alle Spenden der Veranstaltung setzt der Mukoviszidose-Landesverband Berlin-Brandenburg für die psychosoziale und medizinische Unterstützung der Betroffenen ein.


Logo des SWR
Logo des SWR
Foto: SWR

MAINZ (KOBINET) Die Landesregierungen von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz haben gestern den konsolidierten Entwurf eines neuen Staatsvertrags über den Südwestrundfunk gebilligt. Das Regelungswerk soll den Staatsvertrag aus dem Jahr 1997 fortschreiben, um der gewandelten Medienwelt besser gerecht zu werden.


Ilja Seifert
Ilja Seifert
Foto: Rolf Barthel

BERLIN (KOBINET) Zum Mai-Empfang des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) morgen auf dem Berliner Fernsehturm wird eine Mahnwache vor dem höchsten Bauwerk in Deutschland aufziehen. Der Berliner Behindertenverband protestiert dagegen, dass sein Mitglied Ilja Seifert wie andere Bundestagsabgeordnete eingeladen, doch telefonisch wieder ausgeladen wurde, weil der Zugang zu Restaurant und Aussichtsdeck nicht barrierefrei ist.


Gruppenbild der Preisträger
Gruppenbild der Preisträger
Foto: Thomas Ernst

BERLIN (KOBINET) Der Bun­des­aus­schuss Poli­ti­sche Bil­dung (bap) hat heute in Ber­lin zum drit­ten Mal den „Preis Poli­ti­sche Bil­dung“ ver­ge­ben. Der erste Preis ging an „Laut! Par­ti­zi­pa­tion von Jugend­li­chen in Nürn­berg“, ein Koope­ra­ti­ons­pro­jekt des Jugend­am­tes der Stadt Nürn­berg, des Kreis­ju­gend­rings Nürn­berg Stadt und des Medi­en­zen­trums Para­bol. Den zwei­ten Preis  nahm das Pro­jekt „Jugend im Land­tag“ des Lan­des­ju­gend­rin­ges Mecklenburg-Vorpommern e.V. ent­ge­gen. Mit dem drit­ten Preis wurde die Lebens­hilfe gGmbH in Ber­lin für das Film­pro­jekt „Poli­tik geht uns alle etwas an!“ prämiert.


Monika Jaekel
Monika Jaekel
Foto: Anja Teufel

HAMBURG (KOBINET) Bundeskanzlerin Angela Merkel will den Automatismus von der Schule in die Werkstatt für behinderte Menschen unterbrechen. Unterstützung bekommt sie dafür von Monika Jaekel aus Hamburg. Die Frau, die in einer Werkstatt für behinderte Menschen als Frauenbeauftragte aktiv ist, wünscht sich, dass behinderten Frauen eine Chance auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt bekommen. Sie selbst würde gerne in einem Geschenke-Laden arbeiten.


Logo
Logo
Foto: Artwerk

BEHRINGEN (KOBINET) Morgen läuft die reguläre Anmeldefrist für die beiden Arbeitgeber- und Budgetberater-Seminare in Behringen ab. Der Bundesverband ForseA veranstaltet diese in der Zeit vom 19.-21. Juli und vom 23.-25. Juli 2013 im Schlosshotel am Hainich in Hörselberg in Thüringen.


Paragraphenzeichen
Paragraphenzeichen
Foto: omp

BERLIN (KOBINET) Bundeskanzlerin Angela Merkel bekräftigte beim gestrigen Jahresempfang des Bundesbehindertenbeauftragten in der Landesvertretung von Nordrhein-Westfalen in Berlin die Notwenigkeit für eine Reform der Eingliederungshilfe.


Gerd Weimer
Gerd Weimer
Foto: Büro des Behindertenbeauftragten

STUTTGART (KOBINET) Unter Vorsitz des Landesbehindertenbeauftragten, Gerd Weimer, befasste sich der baden-württembergische Landesbehindertenbeirat in Stuttgart mit den Plä­nen der Landesregierung zur Novellierung des Staatsvertrags über den Südwest­rund­funk aus dem Jahr 1997 und mit den Vorschlägen der Empfehlung der Experten­kommission zur Weiterentwicklung der Lehrerbil­dung in Baden-Württemberg und fasste hierzu entsprechende Resolutionen.


Irmgard Badura
Irmgard Badura
Foto: FOTOSTUDIO LAUER

PLATTLING (KOBINET) Heute findet in Plattling an der Berufsschule Sankt Erhard um 18.30 Uhr eine Regionalkonferenz zum Thema "Teilhabe von Menschen mit Autismus" statt. Veranstalterin ist bayerische Landesbehindertenbeauftragte Irmgard Badura gemeinsam mit dem Netzwerk Autismus Niederbayern. Die Konferenz ist Teil einer Reihe von Regionalkonferenzen in allen bayerischen Regierungsbezirken unter dem Motto "Miteinander vor Ort".


Logo des Frauennotrufs Mainz
Logo des Frauennotrufs Mainz
Foto: Frauennotruf Mainz

BAD KREUZNACH (KOBINET) Um zu wissen, was zu tun ist beim Tabu-Thema sexuelle Übergriffe besuchte eine Mitarbeiterin vom Mainzer Frauennotruf die Diakonie Werkstätten der kreuznacher diakonie zu einem Informationsgespräch.


Maja und Paul diskutieren über Politik
Maja und Paul diskutieren über Politik
Foto: Sebastian Lang

BERLIN (KOBINET) Der Bundesausschuss Politische Bildung vergibt morgen seinen Preis 2013. Zu den aus 100 Bewerbungen nominierten neun Projekten gehört der Film der Lebenshilfe Berlin über Wahlen und Politik. Der aktuelle Informationsfilm in leichter Sprache ist auf ihrem YouTube-Kanal zu sehen.


Erwin Aljukic heute auf dem Empfang von Hubert Hüppe
Erwin Aljukic heute auf dem Empfang von Hubert Hüppe
Foto: sch

BERLIN (KOBINET) Auf dem Jahresempfang des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen heute in Berlin hatte Erwin Aljukic das erste Wort.  Wie in den Vorjahren Peter Radtke aus München, Franz Joseph Huainigg aus Wien und Jana Zöll aus Köln nutzte der Schauspieler und Modejournalist diese Gelegenheit, aus ganz persönlicher Sicht auf die Alltagsbarrieren eines selbstbestimmten Lebens hinzuweisen. Hubert Hüppe hatte nach einer Begegnung den Mann aus Ulm (geboren 1977) wie an die 400 weitere Gäste zu seinem Empfang eingeladen.


Fragezeichen
Fragezeichen
Foto:

BONN (KOBINET) Über 500 Veranstaltungen haben in den letzten beiden Wochen zum Thema Selbstbestimmt Leben im Rahmen des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung behinderter Menschen in Deutschland stattgefunden. Im Inklusionsblog der Aktion Mensch wagt Petra Strack nun zu träumen: Was wäre, wenn die Forderung des Artikels 30 der UN-Behindertenrechtskonvention zum Recht auf Teilnahme am kulturellen Leben, Erholung, Freizeit und Sport schon Wirklichkeit wäre?


Logo der CAP Märkte
Logo der CAP Märkte
Foto: CAP

UNBEKANNT (KOBINET) Bis Ende 2012 wurden bundesweit 98 Cap-Märkte eröffnet, viele davon mit finanzieller Unterstützung der Aktion Mensch. Wie alle anderen Cap-Märkte ist auch der Hillscheider Frischemarkt barrierefrei und mit seinen niedrigeren Regalen und breiteren Gängen speziell auf die Bedürfnisse von älteren Menschen oder Kunden mit Behinderung ausgerichtet.


Hubert Hüppe
Hubert Hüppe
Foto: Rolf Barthel

BERLIN (KOBINET) Bundeskanzlerin Angela Merkel wird heute am Jahresempfang des Bundesbehindertenbeauftragten Hubert Hüppe in der Landesvertretung von Nordrhein-Westfalen in Berlin teilnehmen und eine Rede zur Behindertenpolitik halten.