Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Wir über uns

Was ist die kobinet-Redaktion? Es ist die Redaktion der Nachrichten der Kooperation Behinderter im Internet e.V. (seit 2002). Unser Team bildet sich aus Redakteurinnen und Redakteuren, die selbst eine Behinderung haben oder in der Behindertenbewegung aktiv sind.

Wir arbeiten ehrenamtlich. Der Nachrichtendienst wird von und mit behinderten Menschen für behinderte Menschen und ihre Freunde gemacht. 
Wir wollen informieren, bilden und natürlich auch unterhalten. 

Und hier stellen sich die Macherinnen und Macher oder kurz die MacherInnen (das Binnen-I ist in der Redaktion umstritten) vor:
 

Harald Reutershahn

Als im außergewöhnlichen Weinjahrgang 1954 gebürtiger Rheingauer ist der Frankfurter Rollifahrer selbstverständlich ein Rieslingliebhaber. Der rebellische Querdenker mit Sinn für klassische Musik, Literatur, Sport und Politik gehört seit Anfang der siebziger Jahre als Aktivist zur Behindertenbewegung. Für den Club Behinderter und ihrer Freunde Frankfurt e.V. (CeBeeF) ist er verantwortlich für das Online-Magazin FORUM.

Franz Schmahl

Der Mitbegründer der Diskussionsliste movado-news bemüht sich als Berliner Korrespondent um eine tagesaktuelle Berichterstattung und interessiert sich auch für das internationale Geschehen.


Ottmar Miles-Paul

Er mag es zwar nicht gerne, wenn er als kobinet-Präses bezeichnet wird, faktisch ist er aber schon seit vielen Jahren der Vorsitzende des Vereins kobinet e.V., der die kobinet-nachrichten trägt. Der bekennende Bayern München-Fan, der aber auch hin und wieder im Stadion von Mainz 05 gesichtet wird, ist seit über 30 Jahren in der Behindertenpolitik aktiv und hat schon so manches bewegt. Der ehemalige Landesbehindertenbeauftragte von Rheinland-Pfalz bezeichnet sich heute gerne als Strippenzieher für die Selbstbestimmung behinderter Menschen und die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Sei es die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes oder der Kampf für gesetzliche Regelungen zur Barrierefreiheit, Ottmar Miles-Paul ist meist auch dabei und hat hierzu haupt- und freiberuflich so manche Kampagne koordiniert. Doppelkopf-Spielen und "Lindenstraße"-Schauen lässt er sich nicht nehmen und auch beim Walken trifft man ihn hin und wieder in Kassel, um nicht nur vor dem Computer zu sitzen.

Martin Ladstätter

Er mag es zwar nicht gerne, wenn er als kobinet-Präses bezeichnet wird, faktisch ist er aber schon seit vielen Jahren der Vorsitzende des Vereins kobinet e.V., der die kobinet-nachrichten trägt. Der bekennende Bayern München-Fan, der aber auch hin und wieder im Stadion von Mainz 05 gesichtet wird, ist seit über 30 Jahren in der Behindertenpolitik aktiv und hat schon so manches bewegt. Der ehemalige Landesbehindertenbeauftragte von Rheinland-Pfalz bezeichnet sich heute gerne als Strippenzieher für die Selbstbestimmung behinderter Menschen und die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Sei es die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes oder der Kampf für gesetzliche Regelungen zur Barrierefreiheit, Ottmar Miles-Paul ist meist auch dabei und hat hierzu haupt- und freiberuflich so manche Kampagne koordiniert. Doppelkopf-Spielen und "Lindenstraße"-Schauen lässt er sich nicht nehmen und auch beim Walken trifft man ihn hin und wieder in Kassel, um nicht nur vor dem Computer zu sitzen.

Gerhard Bartz

Gerhard Bartz schreibt einzelne Beiträge für uns, meist zum Thema Assistenz. In einem weiteren Hobby ist er Vorsitzender, Geschäftsführer und Webmaster des Bundesverbandes Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen ForseA e.V.

Hubertus Thomasius

Er ist auch nicht mehr der jüngste unter den IT-Dozenten i. R. und kobinet-Mitstreitern. Er ist einer der Techniker von kobinet.


Irina Tischer

Sie ist mit eine der Jüngsten im kobinet e.V. und unterstützt die Redaktion der kobinet-nachrichten.org ehrenamtlich mit Fotos. Seit 2013 begleitete sie den damaligen Bundesbeauftragten für die Belange behinderter Menschen und Abgeordneten des Bundestages, Hubert Hüppe bei vielen Terminen. So konnte die versierte Fotografin auch auf dem Gebiet der Fotografie in Veranstaltungen Erfahrungen gewinnen. Frau Tischer ist hörgeschädigt und bevorzugt die schriftliche Kommunikation oder die deutsche Gebärdensprache.

Hartmut Smikac

Er ist seit mehr als 25 Jahren beinamputiert und in dieser Zeit ehrenamtlich auf vielen Feldern der Selbsthilfe, vor allem der Barrierefreiheit sowie des barrierefreien Tourismus, vom Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter über die Nationale Koordinationsstelle „Tourismus für Alle“ bis zu „Europäischen Netzwerk für barrierefreien Tourismus“ unterwegs. In dieser Zeit hat er spontan auch für die „kobinet Nachrichten“ geschrieben und sich im Jahr 2017 entschlossen, die „kobinet Nachrichten“ zu einem seiner Hauptfelder ehrenamtlichen Tätigseins zu machen.

Andreas Vega

Andreas Vega ist in verschiedenen Vereinen für Selbstbestimmt Leben aktiv. Er hat seit einigen Jahren auch als Korrespondent für kobinet gearbeitet und hat besonders den Freistaat Bayern und dessen Behindertenpolitik journalistisch kritisch begleitet. Wegen einer spinalen Muskelatrophie ist sehr auf intensive Assistenz rund um die Uhr angewiesen. Seine persönliche 24 Stunden-Assistenz organisiert er im Arbeitgebermodell.

Tom Kallmeyer

Er ist gelernter Systeminformatiker und ist für die Technik verantwortlich.