Nachrichten

Teilhabeberatung in Freiburg eingeweiht

Logo: EUTB - ergänzende unabhängige Teilhabeberatung
Bild: BMAS

Die Freiburger Beratungsstelle zur ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) in Trägerschaft des Landesverbandes für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg (LVKM) ist mitten in der Stadt – nur wenige Schritte vom Stadttheater entfernt. Bei einem sommerlichen Empfang auf der Dachterrasse stellte sich vor kurzem die neue Beratungsstelle vor. Mit dabei war die Inklusionsbotschafterin Esther Grunemann, die zusammen mit ihrem Kollegen Michael Feller hauptamtlich in der EUTB in Freiburg arbeitet.

weiter zu Nachricht Teilhabeberatung in Freiburg eingeweiht

Theater- und Musikfest Alles muss raus in Kaiserslautern

Emoji Musik
Bild: Aktion Mensch e.V.

ALLES MUSS RAUS!, so lautet der Titel des mittlerweile legendären Straßentheater-Festes, das vom 20. - 22. Juli in Kaiserslautern stattfindet. Das Programm ist so umfangreich wie nie zuvor. Cirque Nouveau und Tanz, Musik und Theater machen die Plätze und Straßen zur großen Bühne. Wie immer umsonst und draußen und - zumindest wenn es nach den Veranstaltern geht - bei strahlendem Sonnenschein.

weiter zu Nachricht Theater- und Musikfest Alles muss raus in Kaiserslautern

Sommerreise zum inklusiven Wohnen

Matthias Rösch mit Rollstuhl
Bild: MSAGD RLP

Selbstbestimmtes Wohnen und gleichberechtigte Teilhabe für Menschen mit Behinderungen zu verwirklichen sind Auftrag der UN-Behindertenrechtskonvention. Um sich über unterschiedliche Wohn- und Unterstützungsformen für Menschen mit Behinderungen zu informieren, ist der rheinland-pfälzische Landesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen, Matthias Rösch, vom 24. bis 26. Juli unter dem Motto "Inklusiv wohnen" in ganz Rheinland-Pfalz unterwegs. Im persönlichen Gespräch mit Menschen mit Behinderungen informiert er sich über bereits bestehende Möglichkeiten, will aber auch schauen, wo es auch in Zukunft noch Verbesserungsbedarf gibt.

weiter zu Nachricht Sommerreise zum inklusiven Wohnen

Klausur der BAG Behindertenpolitik der LINKEN

Bild vom SprecherInnenrat der BAG Behindertenpolitik der LINKEN
Bild: Birger Höhn

Der SprecherInnenrat der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Selbstbestimmte Behindertenpolitik der LINKEN traf sich vor kurzem in der Berliner Parteizentrale der LINKEN zu seiner ersten Klausur. Mit dabei war auch der Inklusionsbotschafter Birger Höhn aus Dresden, der wieder in den SprecherInnenrat gewählt wurde und den kobinet-nachrichten einen kurzen Bericht über die Klausur geschickt hat.

weiter zu Nachricht Klausur der BAG Behindertenpolitik der LINKEN

Kobinet-Blog mit 50 Einträgen

Logo des kobinet-Blog
Bild: kobinet / hs / ht

Seit April gibt es bei kobinet den Blog "Barrierefreiheit - ohne Barrieren nachgedacht". Am Wochenende wird dort die Zahl von 50 Einträgen erreicht. Dieser Blog liefert also bereits viele Denkanstöße für ein Nachdenken über Barrierefreiheit sowie Beispiele für gute und unzureichende Fortschritte auf diesem Gebiet.

weiter zu Nachricht Kobinet-Blog mit 50 Einträgen

Stuttgart siegt im Spitzenspiel des Blindenfussball

Turbulente Szenen vor dem Tor
Bild: Sepp-Herberger-Stiftung /Carsten Kobow

In Gelsenkirchen endete gestern der dritte Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga. Der MTV Stuttgart macht das Meisterrennen wieder spannend. Der Rekordchampion setzte sich im Spitzenspiel gegen den FC St. Pauli mit 1:0 durch. Borussia Dortmund erkämpfte sich ein torloses Unentschieden gegen den MTV Stuttgart und verwehrte dem Team aus der baden-württembergischen Landeshauptstadt dadurch den Sprung an die Tabellenspitze.

weiter zu Nachricht Stuttgart siegt im Spitzenspiel des Blindenfussball

Die Niederlande macht es besser

Logo des Bundesverbandes ForseA e,V.
Bild: ForseA e.V.

Das MDR-Magazin FAKT berichtet am morgigen Dienstag um 21:45 Uhr in der ARD über die Pflege alter Menschen in den Niederlanden. Es wird deutlich, dass es einen signifikanten Unterschied zum System in Deutschland gibt. In Deutschland werden einzelne Pflegemodule bezahlt. Das schließt automatisch alles andere, auch menschliche Zuwendung, aus. Das System wurde von der Wohlfahrtsindustrie und den Kostenträgern gefördert, es machte die Pflege investorentauglich. In der Folge haben sich diese tatsächlich auf das Gebiet gestürzt und freuen sich nach wie vor über satte Renditen.

weiter zu Nachricht Die Niederlande macht es besser

Stellenangebot für Schwerbehinderte

Drei rote Ausrufezeichen
Bild: ForseA e.V.

Das Bundesgesundheitsministerium schreibt aktuell Sachbearbeiter-Stellen speziell für schwerbehinderte Arbeitnehmer aus. Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen mit einer anerkannten Schwerbehinderung oder diesen Gleichgestellte (§ 2 Absatz 3 SGB IX), die noch kein Beschäftigungsverhältnis mit der Bundesrepublik Deutschland eingegangen sind.

weiter zu Nachricht Stellenangebot für Schwerbehinderte

Anmeldefrist für Heimkinderfonds verlängern

Logo der ISL
Bild: ISL

Bis Ende 2019 können Menschen, die in Behinderteneinrichtungen und Psychiatrien in der Bundesrepublik Deutschland vom 23. Mai 1949 bis Ende 1975 und in der DDR vom 7. Oktober 1949 bis zum 2. Oktober 1990 Unrecht und Leid erfahren mussten, noch Anträge bei der Stiftung Anerkennung und Hilfe stellen. Für diesen Fonds haben Betroffene und engagierte Akteure aus der Politik, Verwaltung und den Verbänden gekämpft. Nachdem letztes Jahr entsprechende Beratungsstellen eingerichtet wurden, zeigt sich nach Ansicht der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) bereits jetzt, dass die Zeit für die Antragstellung für viele Betroffene viel zu kurz ist, so dass der Verband eine Verlängerung der festgesetzten Antragsfrist um zwei Jahre fordert.

weiter zu Nachricht Anmeldefrist für Heimkinderfonds verlängern

Bahnhof-Modernisierung in Baden-Württemberg

Logo: Die Bahn
Bild: Die Bahn

Der Zustand der Verkehrsstationen der Deutschen Bahn in Baden-Württemberg hat sich nach Darstellung der Bundesregierung in den vergangenen zehn Jahren deutlich verbessert. Seit 2008 seien einem Bericht des Informationsdienstes Heute im Bundestag zufolge 105 Stationen modernisiert worden. Bei 24 Stationen sei der Zugang zu den Bahnsteigen durch Aufzüge oder Rampen erleichtert worden, heißt es in der Antwort der Bundesregierung (19/3079) auf eine Kleine Anfrage (19/2815) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.

weiter zu Nachricht Bahnhof-Modernisierung in Baden-Württemberg
zu weiteren Nachrichten >>

Kolumne

Warten auf Ungleichheit

Roland Frickenhaus
Bild: Roland Frickenhaus

So erst allmählich kommen die Länder aus dem Knick und beschliessen ihre jeweiligen Ausführungsgesetze zur Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG). Der Mensch mit Teilhabeanspruch, der schon seit Anfang des Jahres Rechtsansprüche zur Bedarfsfeststellung hat, muss sich halt noch ein wenig gedulden. Rechtsanspruch hin oder her. Aber ist es gut, sich daran zu gewöhnen, dass mit zweilerlei Maß gemessen wird?

Sind irgendwo in der Republik Fälle bekannt, wonach auch die Verwaltung ihrerseits selbstverständlich wartet, bis der Antragsteller alles beieinander hat und er sich dann irgendwann in der Lage sieht, gesetzliche Vorgaben zu erfüllen? Da stimmt etwas nicht. Und das ist weit mehr als nur eine Bagatelle. Da werden Geist und Haltung sichtbar. Und ein befremdendes Selbstverständnis. Das neue Gesetz hat offensichtlich nicht auch zu einer neuen Haltung geführt, im Gegenteil...

weiter zu Nachricht Warten auf Ungleichheit
Zu den weiteren Kolumnen >>

TV-Tipps

Aus den Programmen deutschsprachiger Fernsehsender werden hier TV-Tipps über Beiträge mit einem Bezug auf Behinderung, Behindertenpolitik und Leben im Alter angeboten.

zu den TV-Tipps >>

Neu hinzugefügte Termine

ALLES MUSS RAUS! Theater/Musik/Fest in Kaiserslautern ICAL

Freitag, 20. Juli 2018 bis Sonntag, 22. Juli 2018 von 18:00 bis 21:00

boulevART 2018 - 12. Internationales Straßentheaterfest in Wismar ICAL

Freitag, 27. Juli 2018 bis Sonntag, 29. Juli 2018 von 19:00 bis 21:00