Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Traueranzeige: Wir trauern 2020 um, Namensliste getöteter Journalisten 2020
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Wahlkreuz
Wahlkreuz
Foto: omp

BERLIN (KOBINET) Acht Menschen mit Behinderung haben Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht eingelegt, weil sie bei der Bundestagswahl 2013 nicht wählen durften. Zuvor war ihr Einspruch gegen die Wahl durch den Bundestag abgelehnt worden.


Deutsches Institut für Menschenrechte
Deutsches Institut für Menschenrechte
Foto: DIMR

BERLIN (KOBINET) Der Zugang zu menschenrechtsrelevanten Informationen muss verbessert werden. Dies fordert Beate Rudolf, Direktorin des Deutschen Instituts für Menschenrechte. Denn innerstaatliches Recht sei im Licht der Menschenrechte auszulegen.


Logo Filmkamera
Logo Filmkamera
Foto: freepik.com

KASSEL (KOBINET) Der vor kurzem auf ARTE ausgestrahlte Kurzfilm mit dem Titel "Das Vorstellungsgespräch" von Genevieve Clay-Smith und Robin Bryan erfreut sich nach seiner Ausstrahlung im Internet mittlerweile großer Beliebtheit.


Logo des Hörfilmpreises
Logo des Hörfilmpreises
Foto: DBSV

BERLIN (KOBINET) Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e. V. (DBSV) hat heute die Nominierungen für den Deutschen Hörfilmpreis am 17. März 2015 bekannt gegeben. In den vergangenen 13 Jahren hat das Event immer wieder auf die Bedeutung barrierefreier Filme hingewiesen und so maßgeblich dazu beigetragen, dass inzwischen jährlich rund 100 Kinofilme mit einer Hörfilmfassung auf den deutschen Markt kommen, so der Verband. Zwölf Produktionen aus den Kategorien Kino und TV überzeugen durch ihre hochwertigen Bildbeschreibungen und gehen ins Rennen um die begehrte Auszeichnung für den besten Hörfilm des Jahres.


Ausrufezeichen
Ausrufezeichen
Foto: omp

MüNCHEN (KOBINET) Auf die Ankündigung des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer, Bayern bis zum Jahr 2023 komplett barrierefrei umzugestalten, hat die Selbsthilfe in Bayern einen Forderungskatalog zur Barrierefreiheit erarbeitet, der der Bayerischen Staatsregierung vorgelegt wurde.


Sabine Bätzing-Lichtenthäler
Sabine Bätzing-Lichtenthäler
Foto: MSAGD

MAINZ (KOBINET) Die rheinland-pfälzische Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler hat in Mainz das besondere Engagement von Arbeitgebern mit dem Landespreis für beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen gewürdigt.


Samuel Koch gestern Abend bei Wetten dass..?
Samuel Koch gestern Abend bei Wetten dass..?
Foto: Screenshot ZDF

UNBEKANNT (KOBINET) Nur wenige Minuten dauerte gestern Abend der Auftritt von Samuel Koch in der letzten Sendung von "Wetten dass..?" im Zweiten Deutschen Fernsehen. „Ich wollte vernünftig Abschied nehmen", erklärte Koch sein Kommen. „Mir geht's gut", antwortete der 27-Jährige in einem peinlichen Interview des aufdringlich nachfragenden Markus Lanz. „Und selber?" Am 4. Dezember 2010 war Koch in Düsseldorf beim Versuch, mit speziellen Sprungfedern über ein fahrendes Auto zu springen, verunglückt.


Jutta Blatzheim-Roegler
Jutta Blatzheim-Roegler
Foto: Landtag RLP

MAINZ (KOBINET) Nach den Ergebnissen eines Berichtsantrags der rheinland-pfälzischen Landtagsfraktion der Grünen gibt nach Ansicht deren verkehrspolitischen Sprecherin, Jutta Blatzheim-Roegler, eine Reihe von Verbesserungen in Sachen Barrierefreiheit auf Bahnstationen in Rheinland-Pfalz.


Gruppenbild mit Jürgen Dusel
Gruppenbild mit Jürgen Dusel
Foto: Sabine Schiller

UNBEKANNT (KOBINET) Die Themen Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit stehen beim zweiten Block der Empowerment Schulung im Mittelpunkt, das dieses Wochenende im Bildungszentrum in Erkner stattfindet. Dabei wird auch ein Film über die Empowerment Schulung für behinderte und chronisch kranke Menschen aus Sachsen, Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern gedreht.


Daumen runter
Daumen runter
Foto: omp

KöLN (KOBINET) Mit ihrem Initiativantrag "Kommunale Entlastung von der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen abkoppeln" konnte sich die Kommunalpolitische Vereinigung der CDU und CSU Deutschlands (KPV) auf dem Bundesparteitag der CDU in Köln durchsetzen. Auf diesen Beschluss, der für die weitere Gesetzgebung zum Bundesteilhabegesetz nicht unwichtig sein dürfte, weist die KPV auf ihrer Internetseite hin.


Ottmar Miles-Paul
Ottmar Miles-Paul
Foto: BIZEPS/Eva Kosinar

KASSEL (KOBINET) Vor knapp einem Monat wurde der langjährige Aktivist für die Rechte behinderter Menschen, Ottmar Miles-Paul, mit dem Dr. Elisabeth Wundsam-Hartig Preis in Wien für seine Förderung des selbstbestimmten Lebens behinderter Menschen ausgezeichnet. Zum UN-Tag der Menschenrechte hat er diese Woche das Preisgeld an die Kampagne für ein gutes Bundesteilhabegesetz gespendet.


Gruppenbild mit Verena Bentele im ZsL Kassel
Gruppenbild mit Verena Bentele im ZsL Kassel
Foto: Weibernetz

KASSEL (KOBINET) Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Verena Bentele, besuchte gestern Abend das Kasseler Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen in Kassel. Dabei trat sie dafür ein, dass die Potenziale behinderter Menschen in der Behindertenarbeit verstärkt genutzt werden und eine unabhängige Beratung von behinderten für behinderte Menschen durch das zu schaffende Bundesteilhabegesetz verstärkt gefördert wird.


Bild von der AG Bundesteilhabegesetz
Bild von der AG Bundesteilhabegesetz
Foto: BMAS

BERLIN (KOBINET) Am 10. Dezember tagte die von Bundesministerin Andrea Nahles eingesetzte hochrangige Arbeitsgruppe Bundesteilhabegesetz zum fünften Mal und hat damit die Hälfte ihres Weges zurückgelegt. Vier weitere Sitzungen folgen noch in 2015. Dies teilte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales mit.


David lernt in einer inklusiven Schule
David lernt in einer inklusiven Schule
Foto: ZDF/Donata Wenders

MAINZ (KOBINET) Der Dokumentarfilm "Berg Fidel - Eine Schule für alle" begleitet die Schüler einer inklusiven Grundschule im Münsteraner Stadtteil Berg Fidel. Am 15. Dezember zeigt der Film ab 00.15 Uhr im ZDF, wie Kinder von klein auf lernen, dass die Menschen verschieden sind mit all ihren Stärken und Schwächen, ohne dass einzelne von ihnen auf eine Sonderschule gehen müssen. Der Film bildet den Abschluss der Reihe "Das kleine Fernsehspiel: Barrierefrei" und wird am 19. Dezember um 20.15 Uhr in ZDFkultur wiederholt.


Valentin Aichele
Valentin Aichele
Foto: Rolf Barthel

BERLIN (KOBINET) Anlässlich der heutigen Sitzung der 348. Kultusministerkonferenz (KMK) fordert die Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention die Bundesländer auf, die schulische Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen gezielter als bisher umzusetzen. "Dass einige Länder immer noch keine Weichen für ein inklusives Schulsystem gestellt haben und damit die segregative Bildung zementieren, steht im krassen Widerspruch zur UN-Behindertenrechtskonvention", erklärte deren Leiter Valentin Aichele. "Ein wesentlicher Faktor für den erfolgreichen Aufbau eines inklusiven Bildungssystems ist die systematische Verlagerung der sonderpädagogischen Förderung in die allgemeine Schule". Dazu gehöre es auch, Sonderschulen auslaufen zu lassen. Nur so würden hochwertige inklusive Angebote für alle gesichert, so Aichele.


Raul Krauthausen unterwegs am Laptop
Raul Krauthausen unterwegs am Laptop
Foto: Andi Weiland

BERLIN (KOBINET) Obwohl Raul Krauthausen auf Persönliche Assistenz angewiesen ist, ist er überzeugt, dass er der Volkswirtschaft sehr viel bringt. In einem in der Süddeutschen Zeitung veröffentlichten Interview zeigt sich Raul Krauthausen nicht nur selbstbewusst angesichts seiner Aktivitäten. Er macht auch deutlich, was die derzeitige Anrechnung des Einkommens und Vermögens bei Assistenzbedarf für ihn bedeutet.


Platzhalter-Bild. Kein Artikelbild vorhanden.
Kein Artikelbild vorhanden.
Foto: unDraw.co

BENSHEIM (KOBINET) Es gibt nur wenige verlässliche Daten zu den Lebensbedingungen von behinderten Menschen in Entwicklungsländern. In einer aktuellen Studie hat die London School of Hygiene and Tropical Medicine die Situation von Menschen mit Behinderungen in Indien und Kamerun untersucht und stellt eine neue Methode zur Datenerfassung vor.


Logo der ISL
Logo der ISL
Foto: ISL

BERLIN (KOBINET) Die Dokumentation zur ersten “Young Disability Pride Tagung” ist nun im Internet verfügbar. Dies hat die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) mitgeteilt. Dabei handelt es sich zum einen um die Vorträge von Dr. Sigrid Arnade über "Aussonderung, Aufbruch und Aktionen" und von Prof. Dr. Lisa Pfahl zum Thema "Ableism. Behinderung und Befähigung auf der Spur".


Porträtfoto Karl Finke
Porträtfoto Karl Finke
Foto: Rolf Barthel

HANNOVER (KOBINET) Die Verabschiedung von Karl Finke nach 24 Jahren im Amt des Landesbehindertenbeauftragten von Niedersachsen stand bei dessen traditioneller Jahresabschlussveranstaltung zum Tag der Menschenrechte gestern im Kulturzentrum Pavillon in Hannover im Mittelpunkt. Viele WeggefährtInnen zollten dem engagierten Behindertenpolitiker ihren Respekt und zogen damit auch eine Bilanz der Behindertenpolitik der letzten Jahrzehnte.


Marie und Schwester Marguerite
Marie und Schwester Marguerite
Foto: Concorde Filmverleih

BERLIN (KOBINET) Jean-Pierre Améris hat einen Film über das Leben von Marie Heurtin gedreht, der am 1. Januar 2015 in die Kinos kommt. Er  erzählt die zu Herzen gehende Geschichte von einem Mädchen, das taubblind zur Welt kam und von einer jungen Nonne aus ihrem inneren Gefängnis von Einsamkeit und Verzweiflung befreit wird. Ordensschwester Marguerite bringt ihr bei, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, zu lieben und geliebt zu werden. Die Geschichte hat sich tatsächlich Ende des 19. Jahrhunderts bei den "Schwestern der Weisheit" in Larnay bei Poitiers im Westen Frankreichs ereignet. "Die Sprache des Herzen", so der deutsche Titel des auf dem Festival von Locarno ausgezeichneten Films.


Sigrid Arnade vor der Glaswand mit dem Grundgesetz
Sigrid Arnade vor der Glaswand mit dem Grundgesetz
Foto: Rolf Barthel

BERLIN (KOBINET) Dr. Sigrid Arnade und Ottmar Miles-Paul von der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) haben sich an die für die Antidiskriminierungspolitik der Bundesregierung zuständige Ministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig, mit dem Appell gewandt, sich verstärkt für die längst überfällige Verabschiedung der fünften Antidiskriminierungsrichtlinie der Europäischen Union einzusetzen.


Doris Ahnen
Doris Ahnen
Foto: MBWWK RLP

MAINZ (KOBINET) Gestern hat der rheinland-pfälzische Ministerrat einen Gesetzentwurf für eine neue Landesbauordnung beschlossen. Mit der Reform soll auch das barrierefreie Bauen gestärkt werden.


Katrin Werner
Katrin Werner
Foto: Irina Tischer

BERLIN (KOBINET) Zum heutigen Internationalen Tag der Menschenrechte erinnert Katrin Werner, behindertenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag, an die längst überfällige Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland.


Logo der Europäischen Kommission
Logo der Europäischen Kommission
Foto: Europäische Kommission

BERLIN (KOBINET) Neue EU-Regeln sollen Fortschritte ab 2015 bei Bahnreisen in Europa bringen. Das schreibt die Berliner Behindertenzeitung in ihrer Dezember-Ausgabe auf der ersten Seite. Die Europäische Union hat eine überarbeitete Verordnung für den Bahnverkehr in Europa angenommen. Mit der Verordnung – die zum 1. Januar 2015 in Kraft tritt – werden technische und betriebliche Standards für den reibungslosen Bahnverkehr vorgegeben. Diese sollen Menschen mit Behinderung im gesamten europäischen Eisenbahnnetz das Reisen erheblich erleichtern und gleiche Standards anbieten.


Thomas Schulze zur Wiesch
Thomas Schulze zur Wiesch
Foto: NITSA

SANDHAUSEN BEI HEIDELBERG (KOBINET) "Würden Sie den Menschen, den Sie lieben, in die sichere Altersarmut führen? Würden Sie ihn zwingen, sein geerbtes Elternhaus für Sie aufzugeben?" Diese Frage stellt der 32jährige Projektleiter, Entwickler und Trainer bei SAP SE, Thomas Schulze zur Wiesch, anlässlich der Tatsache, dass er aufgrund seines Assistenzbedarfs von der Anrechnung des Einkommens und Vermögens betroffen ist.


SANDHAUSEN BEI HEIDELBERG (KOBINET) Kategorien Nachrichten

Logo der Europäischen Union
Logo der Europäischen Union
Foto: public domain

BRüSSEL (KOBINET) Rund 44 Millionen Menschen in 28 Staaten der Europäischen Union im Alter von 15 bis 64 Jahren gaben nach Informationen von Eurostat an, eine Behinderungen zu haben, welche oftmals dazu führt, dass sie nicht vollständig an der Gesellschaft und Wirtschaft teilhaben. Ob auf dem Arbeitsmarkt, im Bildungssystem oder im Hinblick auf soziale Eingliederung, die Lebenssituation für Menschen mit Behinderungen in der EU28 ist weniger vorteilhaft als für Menschen ohne Behinderungen.


Bild von der AG Bundesteilhabegesetz
Bild von der AG Bundesteilhabegesetz
Foto: BMAS

BERLIN (KOBINET) Die Arbeitsgruppe Bundesteilhabegesetz führt am 10. Dezember ihre mittlerweile fünfte Sitzung durch. Wie es auf der Internetseite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales mit der Dokumentation des Beteiligungsprozesses heißt, stehen bei der morgigen Sitzung u.a. mögliche Änderungen im Sozialgesetzbuch IX im Mittelpunkt der Beratungen.


Logo der ISL Thüringen
Logo der ISL Thüringen
Foto: ISL Thüringen

JENA (KOBINET) Der Landesverband der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben (ISL) in Thüringen bietet im Rahmen eines Projektes Kompetenzschulungen zur Beratung für Menschen mit Behinderung im Freistaat Thüringen an. Damit soll das Angebot an qualifizierten Beratungsstellen in Thüringen verbessert werden.


Logo von pro infirmis
Logo von pro infirmis
Foto:

ZüRICH (KOBINET) "Ich bin leer" lautet der Titel eines knapp zweiminütigen Videos, mit dem die Schweizer Organisation pro infirmis auf die Situation von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen im Rahmen einer Kampagne hinweisen möchte.


Titel des RehaTreff-Magazins 4/2014
Titel des RehaTreff-Magazins 4/2014
Foto: AWS Medienverlag

ETTLINGEN (KOBINET) Eine Frau im Rolli, die unter Wasser einen Salto dreht, ist auf der neuen RehaTreff-Ausgabe (4/2014) zu sehen, die am Mittwoch erscheint. Es ist die britische Performance-Künstlerin Sue Austin. Sie möchte mit ihren Tauchfahrten eine gesellschaftliche Diskussion über das Thema Behinderung anregen, erfuhr kobinet vorab von der Redaktion des Magazins. „Viele Leute um mich herum verbinden einen Rollstuhl mit Beschränkung, Angst, Mitleid und Grenzen", erzählt sie in der Titelgeschichte.


Sandra Olbrich moderiert Menschen - das Magazin
Sandra Olbrich moderiert Menschen - das Magazin
Foto: ZDF/Cornelia Lehmann

BONN (KOBINET) Seit einigen Wochen moderiert Sandra Olbrich die wöchentliche ZDF-Sendung "MENSCHEN - das magazin". Im Interview mit dem Online-Magazin MENSCHEN spricht die 45-jährige Journalistin und Aktivistin über ihre Ziele und ihre Leidenschaften.


Infozeichen
Infozeichen
Foto: domain public

HANNOVER (KOBINET) Brauchen Patienten nach einer stationären Behandlung eine Reha oder Pflege, organisiert die Klinik den Übergang dorthin. Wenn nicht, sollte man selbst aktiv werden. Sonst kann eine Versorgungslücke entstehen. Darauf weist die Beratungsstelle der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) in Hannover hin.


Wappen von Rheinland-Pfalz
Wappen von Rheinland-Pfalz
Foto: RLP

MAINZ (KOBINET) Wie wichtig die Einbeziehung des Themas Behinderung in die Entwicklungszusammenarbeit ist, daruaf hat die Christoffel Blindenmission letzte Woche im Rahmen einer Veranstaltung in Berlin aufmerksam gemacht. Wie dies konkret im Rahmen einer Partnerschaften funktionieren kann, macht die neueste Ruanda Revue, das Magazin zur Partnerschaft von Rheinland-Pfalz und Ruanda mit dem Schwerpunktthema Inklusion deutlich.


Logo des SWR
Logo des SWR
Foto: SWR

STUTTGART (KOBINET) Der Schauspieler Samuel Koch ist seit seinem "Wetten, dass..."-Unfall querschnittsgelähmt und spielt am Staatstheater Darmstadt den Prinzen von Homburg. Am Montag, 8. Dezember ist er von 10.00 - 12.00 Uhr zu Gast in der Radio-Sendung SWR1 Leute in SWR1 Baden-Württemberg.


Heike Werner
Heike Werner
Foto: Landtag Sachsen

ERFURT (KOBINET) Nach seiner Wahl als Ministerpräsident von Thüringen hat Bodo Ramelow gestern auch das neue Kabinett vorgestellt. Die LINKE stellt dabei zukünftig vier MinisterInnen, die SPD drei und die Grünen zwei. Heike Werner von den LINKEN bekleidet zukünftig das Amt der Arbeits- und Sozialministerin von Thüringen und wird damit auch im nächsten Jahr Vorsitzende der Arbeits- und SozialministerInnenkonferenz.


Logo von NW3
Logo von NW3
Foto: Rolf Barthel

KASSEL (KOBINET) Deutschland muss nach Ansicht des Vereins für Menschenrechte und Gleichstellung Behinderter - Netzwerk Artikel 3 endlich seine Blockade gegen eine weitere Antidiskriminierungsrichtlinie der Europäischen Union aufgeben, durch die der diskriminierungsfreie Zugang zu Dienstleistungen und Gütern endlich verankert wird. Das hat der Verein bei seiner gestrigen Mitgliederversammlung in Kassel deutlich gemacht.


Wappen von Baden-Württemberg
Wappen von Baden-Württemberg
Foto: Public Domain

STUTTGART (KOBINET) Das baden-württembergische Sozialministerium startete in dieser Woche zusammen mit vielen Partnern die Kampagne "DUICHWIR Alle inklusive". Ziel der Öffentlichkeitskampagne ist es, den Inklusionsgedanken ins Land zu tragen und die Aufmerksamkeit der Bürgerinnen und Bürger auf dieses wichtige Thema zu lenken.


Bärbel Reichelt in der Villa Donnersmarck
Bärbel Reichelt in der Villa Donnersmarck
Foto: FDST

BERLIN (KOBINET) Beim letzten Jour fixe in diesem Jahr blickten Podiumsgäste und ihr Publikum in der Berliner Villa Donnersmarck gemeinsam über den hiesigen Tellerrand. Der Welttag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember 2014 war Anlass, anhand persönlicher Geschichten die Frage „Andere Länder – gleiche Behinderung?" zu beantworten. Ein Hörbericht und eine Fotogalerie wurden heute ins Netz gestellt.


Click to access the login or register cheese