Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Werbung
DRK-Lebensretter - Spendenaufruf
Springe zum Inhalt

Ehrenamt oder auch mal nicht

Ausrufezeichen
Ausrufezeichen
Foto: ht

Halle (kobinet) Heute vor einem Monat hat die Inklusionsbotschafterin Jennifer Sonntag in einem kobinet-Beitrag die Frage aufgeworfen, ob behinderte Menschen Expert*innen zweiter Klasse sind. Hintergrund der Diskussion ist die unterschiedliche Entlohnung behinderter Menschen bei Veranstaltungen bzw. deren Nichtentlohnung. Dass dieser "Anstubser" von Jennifer Sonntag mehrere behinderte Menschen beschäftigt, zeigt auch ein aktueller Beitrag auf der Internetseite von Lydia Zoubek auf Lydias Welt mit dem Titel "Ehrenamt oder auch mal nicht".

"Ich stimme sowas von zu, habe selbst auch schon oft genug die stillschweigende Erwartung erlebt, es müsse doch Lohn genug sein, im Mittelpunkt zu stehen und die eigene Story loswerden zu dürfen. Das geht nicht, denn wir müssen oftmals von unserem Engagement leben, auch wenn wir es aus Überzeugung und wegen der Wichtigkeit des Themas machen, aber Luft, Liebe und Anerkennung sind eben nicht die Währung, mit der wir unsere Miete bezahlen oder uns etwas zu Essen kaufen können", schreibt beispielsweise Lea in einem Kommentar zum Beitrag in Lydias Welt.

Link zum Beitrag "Ehrenamt oder auch nicht" in Lydias Welt

Link zum Beitrag "Behinderte Menschen: Expert*innen zweiter Klasse? - kobinet-nachrichten vom 17.2.2020

Link zum Beitrag "Veranstalter hat sich bei Jennifer Sonntag entschuldigt" - kobinet-nachrichten vom 24.2.2020

Link zum Interview mit Laura Mench "Für Gleichbehandlung bei Vergütung" - kobinet-nachrichten vom 2.3.2020

Halle (kobinet) Kategorien Nachricht