Menu Close

Trauer um Maik Nothnagel

Maik Nothnagel
Maik Nothnagel
Foto: Barbara Vieweg

Jena/Schmalkalden (kobinet) "Maik Nothnagel starb am 29. Juni 2023 nach langer schwerer Krankheit. Mit ihm verliert die Selbstbestimmt Leben Bewegung eine kämpferische Persönlichkeit." Darauf weist Barbara Vieweg vom Jenaer Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen in einem Nachruf auf Maik Nothnagel hin. Sie berichtet u.a. "Maik hatte seit 1990 großen Anteil an der Entwicklung der Selbstvertretung von Menschen mit Behinderungen in Thüringen und in Deutschland. Er setzte sich vor allem für ein selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen außerhalb von Sondereinrichtungen ein und scheute sich auch nicht, mit den Einrichtungsträgern in eine kritische Auseinandersetzung zu gehen. Dies immer mit dem Ziel, Menschen mit Behinderungen ein gleichberechtigtes und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen."

„1999 folgte Maik dem Ruf „Behinderte in die Parlamente“ und gehörte – mit Unterbrechung – bis 2014 dem Thüringer Landtag an. Er war aktives Mitglied des Zentrums für selbstbestimmtes Leben in Jena, Mitbegründer des Berufsverbandes Peer Counseling und der Liga Selbstvertretung in Thüringen. Wir werden seinen Satz ‚Helm auf und durch‘ bei allen noch zu führenden Auseinandersetzungen für die wirkliche Gleichstellung von Menschen sehr vermissen. Sein Lebensweg gibt uns allen aber die Kraft, weiter Selbstbestimmung und Teilhabe einzufordern“, schreibt Barbara Vieweg zum Tod von Maik Nothnagel.

Auch bei den kobinet-nachrichten war Maik Nothnagel mit seinen Pressemeldungen und Berichten in Sachen Behindertenpoilitik kein Unbekannter. Er war ein Mensch der Öffentlichkeitsarbeit. Maik Nothnagel wusste genau, dass wenn wir behinderte Menschen uns nicht selbst zu Wort melden, dann sprechen andere für uns – und das nicht immer in unserem Sinne. Als Landtagsabgeordneter von Thüringen packte er immer wieder heiße Eisen an. Dabei war ihm das Empowerment behinderter Menschen immer wichtig. Sein Engagement wird der Behindertenbewegung nun fehlen.

Die Beisetzung von Maik Nothnagel findet am 7. Juli um 14:00 Uhr auf dem Friedhof der thüringischen Gemeinde Christes statt.

Link zum Wikipedia-Eintrag zu Maik Nothnagel