Werbung:
Werbung
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Werbung
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Werbung
Ihre Werbung Banner
Springe zum Inhalt

Erkenntnisse beim Homeschooling zum Protesttag

Markus Ertl
Markus Ertl
Foto: privat

Lenggries Vor kurzem hatte der Inklusionsbotschafter und stellvertretende Vorsitzende des Verein UNgehindert, Markus Ertl, in einem Video für die Aktion #WegMitDenBarrieren deutlich gemacht, wie er als blinder Mensch beim derzeitigen Homeschooling in Corona-Zeiten aufgrund nicht barrierefreier Internetseiten benachteiligt wird. Nun hat er ganz praktisch gezeigt, dass er andere - nämlich mathematische Fähigkeiten - ins Homeschooling einbringen kann, die die Geschichte der Behindertenbewegung wieder ins richtige Licht rückt. Fälschlich wurde nämlich von verschiedenen Akteuren, wie auch von kobinet-Redakteur und Aktivist Ottmar Miles-Paul, verbreitet, dass am 5. Mai 2020 der 28. Europäische Protesttag stattfindet. Markus Ertl lehrt uns nun, dass es der 29. ist.

"Wenn ich einen Zaun baue und jeden Meter einen Pfosten setze, wie viele Pfosten setze ich insgesamt", mit dieser Frage half Markus Ertl Ottmar Miles-Paul gestern auf die Sprünge. Der Statistikfan und Koordinator der ersten Europäischen Protesttage für die Gleichstellung behinderter Menschen hat das Rechenbeispiel zum Glück gleich kapiert bevor Markus Ertl ihn scherzhaft als Vollpfosten bezeichnen konnte - der Begriff stand dennoch zu Recht im Raum. Denn am Anfang des Zauns wird auch ein Pfosten gesetzt und darauf folgen dann 10 weitere bis der Zaun 10 Metere lang ist.

Und genau so verhält es sich auch mit den Europäischen Protesttagen, die bisher stattfanden. 1992 koordinierte Ottmar Miles-Paul von der damals noch sehr jungen und gerade einmal eineinhalb Jahre alten Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) zusammen mit Uwe Frevert vom Europäischen Netzwerk zum selbstbestimmten Leben behinderter Menschen (ENIL) den ersten Europäischen Protesttag für die Gleichstellung behinderter Menschen am 5. Mai. Damals nahmen immerhin schon Aktive aus 15 Ländern mit eigenen Aktionen teil. In den Folgejahren blieben die beiden Aktivist*innen dran und von Jahr zu Jahr wurden es mehr Aktionen. Ende der 90er Jahre veränderte dann die Aktion Mensch ihr Image und ihre Ausrichtung und unterstützte fortan Aktionen um den 5. Mai herum.

Aber zurück zum Rechenfehler der Bewegten: Man könnte also denken, dass in der Zeit von 1992 bis 2000 insgesamt 28. Mal der Protesttag stattgefunden hat. Aber nein, wie beim Zaun-Beispiel von Markus Ertl fand der erste Protesttag sozusagen schon zur Stunde Null, also am 5. Mai 1992, statt. Und von dort aus folgten dann 28 Jahre bis heute. Wir schreiben demnach also dieses Jahr bereits den 29. Europäischen Protesttag für die Gleichstellung behinderter Menschen. Bei so vielen Jahren und Aktionen darf man sich aber auch einmal verzählen, zumal es auch unter Corona-Zeiten gelungen ist, einiges auf die Beine bzw. Räder zu stellen. Die bisherigen Einträge in den Live-Blog zum Protesttag lassen auf jeden Fall ein abwechslungsreiches Programm trotz Corona erwarten. Sicher ist dann aber auf jeden Fall, dass nächstes Jahr der 30. Protesttag stattfindet. Und dann hoffentlich wieder wie gehabt auf den Straßen und Plätzen - und nicht nur virtuell wie dieses Jahr gezwungenermaßen.

Und damit wären wir dann auch wieder bei Markus Ertl und seinen Herausforderungen beim Homeschooling. Als Banker hat er auf jeden Fall vollste mathematisch Kompetenz bewiesen - und das per Kopfrechnen. Dazu der Link zu seinem Video über Barrieren, mit denen er als blinder Mensch derzeit kämpfen muss.

Der im Video von Markus Ertl gesprochene Text lautet:
"Corona? Die alltäglichen Barrieren der digitalen Welt waren bisher schon unerträglich. In Zeiten von Corona bedeuten diese, dass ich meine Kinder in deren Homeschooling Nicht betreuen kann. WEG MIT DEN BARRIEREN!"

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Video von Markus Ertl zu Barrieren im Internet

Link zu weiteren Informationen über die Video-Aktion #WegMitDenBarrieren zum Europäischen Protesttag für die Gleichstellung behinderter Menschen am 5. Mai

Lenggries Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sfgrsuz