Menu Close

Kritik an Werkstättensystem hält an

Symbol Ausrufezeichen

Norderstedt (kobinet) Die Kritik am System der Werkstätten für behinderte Menschen hält an, so auch im hohen Norden. "Nur Niedrig-Lohn für Behinderte: 'Unhaltbare Bedingungen'", so titelt MSN einen Bericht über die Kritik des SPD-Bundestagsabgeordneten Bengt Bergt aus Norderstedt.

„Sie gelten nicht als normale Arbeitnehmer, sie profitieren nicht vom gesetzlichen Mindestlohn: Die bundesweit rund 300.000 Beschäftigten in Werkstätten für Menschen mit Behinderung verdienen nicht genug, um davon leben zu können. 2022 waren es bundesweit im Schnitt 224 Euro. Daher sind sie auf eine zusätzliche Grundsicherung angewiesen. Dieses System, das eigentlich darauf ausgerichtet ist, die Menschen auf eine spätere Teilhabe am regulären Arbeitsmarkt vorzubereiten, ist seit langer Zeit in der Kritik. Bengt Bergt, SPD-Bundestagsabgeordneter aus Norderstedt, setzt sich für eine Reform ein“, heißt es u.a. im MSN-Bericht von Christopher Mey.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat im September 2023 eine Studie zur Entgeltsituation und zu den Übergängen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt von Werkstätten für behinderte Menschen veröffentlicht. Seither führt das Ministerium einen Dialogprozess mit verschiedenen Akteur*innen über mögliche Reformschritte. Geplant ist ein Aktionsplan mit verschiedenen Komponenten, so auch gesetzliche Änderungen.

Link zum MSN-Beitrag

Befeuert wird die Diskussion zudem durch den im August 2023 erschienenen Roman „Zündeln an den Strukturen“. Dessen Autor, Ottmar Miles-Paul, startet Anfang Mai 2024 eine Lesereise, die ihn im Laufe des Jahres durch viele Städte Deutschlands führen wird. Im Mai geht es beispielsweise nach Marburg, Mainz, Berlin und Potsdam. Dabei wird auch der Diskussion über das Werkstättensystem und vor allem über Alternativen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt, beispielsweise durch die Nutzung des Budget für Arbeit, entsprechender Raum eingeräumt. In Bremen nahmen am 13. März 2024 bereits 130 Menschen mit ganz verschiedenem Zugang zum Thema an der ausverkauften Lesung im Kwadrad teil.

Link zu Infos zum Roman und zu den bereits feststehenden Terminen für Lesungen und Diskussionen zum Roman und zum Werkstättensystem