Menu Close

Berliner Ostermarsch fordert Friedensverhandlungen

Aufruf zum Osrermarsch
Berliner Ostermarsch am Samstag 13 Uhr
Foto: Friedenskoordination Berlin

Berlin (kobinet) Der Berliner Ostermarsch fordert Friedensverhandlungen in Gaza und der Ukraine. Eine ganzseitige Anzeige veröffentlicht heute die Berliner Zeitung: Macht Frieden! Wir müssen nicht kriegstüchtig, sondern friedensfähig werden! Erinnert wird an das Wort Willy Brandts: "Der Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne den Frieden!"

Mit dem traditionellen Ostermarsch wollen zahlreiche Menschen am Samstag in Berlin gegen Krieg und für Friedensverhandlungen in der Ukraine und im Gaza-Konflikt demonstrieren. Unter dem Motto „Kriegstüchtig – Nie wieder“ rufen die Veranstalter zu einer Kundgebung um 13.00 Uhr auf der Karl-Marx-Allee in Friedrichshain auf.

„Wie auch der Ukraine-Konflikt muss auch der Nahostkonflikt auf Verhandlungsbasis beendet werden“, wird Jutta Kausch, Moderatorin der Friedenskoordination Berlin, im Tagesspiegel zitiert Im Anschluss an die Kundgebung vor dem früheren Kosmos-Kino soll eine Demonstration durch den Berliner Stadtteil ziehen. 6000 Teilnehmer seien bei der Polizei angemeldet.