Menu Close

Medienallianz und Athleten schreiben Geschichte

Collage mit mehreren Fotografen und  Reportern zeigt dieses breite Medieninteresse
Großes Interesse der Medien gegenüber Athletinnen und Athleten sowie ihren Leistungen während der Special Olympics Nationalen Spielen in Thüringen
Foto: SOD / Sarah Rauch

BERLIN (kobinet) Nach dem Erfolg der Medienallianz bei den Special Olympics World Games Berlin 2023 schlossen sich auch für die Nationalen Winterspiele in Thüringen die 11 größten Sport berichterstattenden Medien Deutschlands zusammen. Ziel dieser Medienallianz war, die Athletinnen und Athleten sowie ihre Wettbewerbe in Thüringen zu begleiten und gleichzeitig mehr Aufmerksamkeit für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung zu schaffen.

Mit Blick auf die erreichte Wahrnehmung steht fest: #Thüringen2024 sind die erfolgreichsten Nationalen Spiele, die jemals von Special Olympics durchgeführt wurden.

Einen großen Anteil daran hatten die Medienallianz und die Eigenproduktionen, die das größte inklusive Multisport-Event in Deutschland durch Berichte, Highlights und umfangreiches Videomaterial sowie die Bereitstellung eines Fotopools sichtbar gemacht haben.

Sven Albrecht, der Bundesgeschäftsführer Special Olympics Deutschland (SOD) erklärte dazu: „Wir freuen uns sehr, dass wir diese einzigartige Allianz in Thüringen fortführen konnten. Unser Dank gilt den Partnern der Medienallianz und unserem Produktionsteam, die durch ihre umfangreiche Berichterstattung zum inklusiven Wintermärchen und so zu den erfolgreichsten Nationalen Spielen jemals beigetragen haben. Durch die großartige Arbeit konnten wir erneut zur Sichtbarkeit der Athlet*innen beitragen, Barrieren im Kopf abbauen und Inklusion weiter in Deutschland voranbringen.“