Menu Close

Taktiles Kunstwerk schmückt Opernball Hannover

Säulen einer  hohen Eingangshalle, die mit bunter Strickarbeit umkleidet sind
Die Säulen der Staatsoper Hannover eingestrickt
Foto: Deutsches Taubblindenwerk

HANNOVER (kobinet) Eingestrickte Eingangssäulen, bunt umgarntes Klavier: Das Deutsche Taubblindenwerk schmückt erneut die Staatsoper Hannover mit seinem taktilen Kunstprojekt „YarnBombingForDeafblindAwareness“. Die freundliche Leihgabe des Deutschen Taubblindenwerks unterstreicht das diesjährige Motto des Opernballs „Let the Sunshine In“, unter dem das Opernhaus in ein farbenfrohes Festivalgelände mit dem Lebensgefühl des „Summer of Love“ verwandelt wird.

„Wir freuen uns sehr, dass unser inklusives Kunstprojekt erneut für Aufmerksamkeit sorgt und wir im Rahmen des Opernballs an unsere Kampagne von 2021 anknüpfen können. Damit hatten wir ein weithin sichtbares Signal gesetzt, um auf die Bedarfe aber auch Fähigkeiten von Menschen mit Taubblindheit aufmerksam zu machen“, sagt Volker Biewald, Geschäftsführer des Deutschen Taubblindenwerks.