Menu Close

Kölner Rollstuhlbasketballer beim EuroCup

Bild mit einem  Blick auf die Ankara. Unter dem  Bild die Logos der drei teilnehmenden Vereine. Darüber der Text EUROCUP
Plakat des EuroCup
Foto: RBC Köln 99ers

KÖLN (kobinet) Die Kölner 99ers haben in diesem Wettbewerb insgesamt drei Spiele gegen drei absolute Spitzenclubs des europäischen Rollstuhlbasketballs zu absolvieren. Bei allem Respekt vor den großen Namen und der Herausforderung, die die EuroCup Gruppe mit sich bringt, können die Domstädter hier befreit aufspielen. Ein Startplatz im europäischen Finale ist den Kölner bereits jetzt schon sicher, nachdem das Team aus Israel aufgrund der politischen Lage ihre Teilnahme leider abgesagt hat.

Am ersten Turniertag spielen die Domstädter um 17.30 Uhr türkischer Ortszeit gegen den französischen Club Hornets Le Cannet, die sicherlich mit einem Hochgefühl antreten werden, zumal sie am vergangenen Wochenende den französischen Pokalwettbewerb gewonnen haben. Das Team ist gespickt mit französischen Nationalspielern aber auch mit internationalen Topspielern.

Der zweite Turniertag startet bereits um 11.15 Uhr gegen die Hausherren Galatasaray S.K. Das Team vom Bosporos hat in seiner Historie bereits alle nationalen wie internationalen Titel eingefahren. Mit dem diesjährigen Kader sind sie in der türkischen Süper Lig ungeschlagener Tabellenführer.

Wenigen Stunden später müssen die Kölner dann gegen den mehrfachen spanischen Meister Bidaideak Bilbao BSR antreten. Neben zahlreichen spanischen Nationalspielern ist auch der Weltklasse Spieler Patrick Anderson in ihren Reihen.