Menu Close

„Einsamkeit inklusiv“ – Charly Kowalczyk geht mit eigener Stimme auf Sendung

Kleinplastik hilfesuchender Rollstuhlfahrer auf einem Holzsockel, DSC05871 von bildhaueratelier-eckert

Berlin (kobinet) Und als Rollstuhlfahrer nicht allein, sondern im Siebenerpack mit anderen einsamen Behinderten. Darum heißt sein Deutschlandfunk-Feature "Einsamkeit inklusiv".

Denn Behinderte sind noch mehr als andere von Einsamkeit betroffen, wovon das Feature aus erster Hand Zeugnis ablegt, mit den Stimmen der Betroffenen selbst. Sie reisen gemeinsam zu hochrangiger Politprominenz nach Berlin, die ihnen Audienz gewährt und ein paar freundliche Worte mit auf den Weg gibt. Darunter auch Begegnungen mit hochrangigen SprecherInnen der Bahn, die der Behinderten-Crew versichern, nur bei 1% der Behinderten-Nutzer der Bundesbahn gebe es Barnierenprobleme. „Wie kann das sein“, fragt Charly Kowalczyk trocken, „bei unseren Fahrten mit der Bahn hat so gut wie nichts geklappt.“

Siehe Link zum Feature https://www.hoerspielundfeature.de/einsamkeit-inklusiv-100.html

Dieses Hörspiel und Feature ist ein Angebot des Deutschlandfunks.