Menu Close

Bruno Janßen hat die Ohnmacht hinter sich gelassen

Bruno Janßen
Bruno Janßen
Foto: Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Kleve

Kleve (kobinet) "Als 17-Jähriger hatte Bruno Janßen einen Verkehrsunfall. Seitdem ist er querschnittsgelähmt und nutzt einen Rollstuhl. Der Klever teilt dennoch seine Lebensenergie mit anderen: als Lehrer, Lateinamerika-Fan, Musiker und Lokalpolitiker." So heißt es in der Einführung eines in der Rheinischen Post erschienenen Beitrags über Bruno Janßen mit der Überschrift "Ohnmacht habe ich hinter mir gelassen".

Bruno Janßen macht sich u.a. für die schulische Inklusion stark und hat vor kurzem auch die geringen Abschlussquoten in Förderschulen kritisiert.

Siehe auch den Bericht der kobinet-nachrichten vom 21. November 2023

„In der Stadt ist Janßen bekannt. Nicht nur als Lehrer am Konrad-Adenauer-Gymnasium, als Lateinamerika-Kenner und als Grünen-Ratspolitiker. Er fällt auch im Verkehr auf mit seinem E-Handbike, mit dem er täglich von der Brabanter Straße aus gen Klassenzimmer radelt. Zwar besitzt Janßen ein Auto, darin sieht man ihn aber nur selten. Seit 44 Jahren sitzt der Biologie- und Erdkunde-Lehrer im Rollstuhl“, heißt es u.a. im Artikel der Rheinischen Post von Maarten Oversteegen über Bruno Janßen aus Kleve.

Link zum vollständigen Artikel über das Engagement von Bruno Janßen