Menu Close

Menschen mit Behinderung wollen aktiv mitbestimmen

Vier Personen mit ihren Urkunden vor dem Schild der Schulungsreihe
Teilnehmende der Schulung als Teilhabe-Berater in Brandenburg
Foto: Special Olympics Deutschland

BERLIN (kobinet) Anfang des Jahres 2021 ist das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderte Modellprojekt LIVE in 30 ausgewählten Kommunen aus fünf Modellregionen in die operative Arbeit gestartet. Das Ziel ist die Schaffung von nachhaltigen, inklusiven Strukturen in den Kommunen unter aktiven Einbezug von Menschen mit geistiger Behinderung. Im Rahmen des Projekts sollen auf kommunaler Ebene mehr Bewusstsein und Aufmerksamkeit für den Bedarf von Menschen mit Behinderungen in ihren jeweiligen Lebenswelten geschaffen werden. Die innovative Schulung von Teilhabe-Beratenden stellt dabei das Kernstück des Projekts dar.

Bisher wurden 60 Teilhabe-Beratende ausgebildet. Nach der bundesweiten digitalen Pilotschulung im März und neun durchgeführten Schulungen in Präsenz wird deutlich, dass durch das Modellprojekt LIVE weit mehr als die anvisierten 50 Teilhabe-Beratenden ausgebildet werden. Bisher haben die Schulungen bereits in Kommunen in Brandenburg, Niedersachsen, Baden-Württemberg/ Hessen sowie in Sachsen stattgefunden.

In der zweitägigen Schulung werden die Teilhabe-Beratenden auf ihre ehrenamtliche Arbeit vorbereitet. Sie setzen sich unter anderem mit der UN-Behindertenrechtskonvention auseinander, überlegen, welche Angebote in der Kommune geschaffen werden sollten und wie diese umgesetzt werden könnten. Auch Möglichkeiten zur Gewinnung von weiteren Personen für die Umsetzung der Projektvorhaben werden gemeinsam gesucht. Hierfür sind die Darstellung der eigenen Meinung und Gespräche mit Partnerinnen und Partnern ein weiterer wichtiger Baustein.

Der Fokus der nächsten Monate wird neben der weiteren Ausbildung der Teilhabe-Beratenden auf der Entwicklung von Aktionsplänen liegen. Hierbei werden die Erfahrungen der LIVE Kommunen und Teilhabe-Beratenden genutzt, um Teilhabe- und Inklusionspotentiale aufzuzeigen. Denn wie Yannick Brehmer, Teilhabe-Berater aus Hildesheim, es zusammenfasst: „Wir wollen nicht nur ein einjähriges Feuerwerk! Wir wollen mitreden!“