Werbung:
Hilfsabfrage.de Flucht Behinderung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Text Live-Blog Flucht und Behinderung
Springe zum Inhalt

Naser Rostami im Gespräch mit Simone Fischer

Simone Fischer
Simone Fischer
Foto: Axel Dressel

Stuttgart (kobinet) Die Beauftragte der baden-württembergischen Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen hat ihren zweiten Podcast der Reihe "Beteiligung schafft Gesellschaft. Einfach Inklusion“ veröffentlicht. Simone Fischer greift damit unter anderem die aktuellen Themen Krieg, Flucht und Behinderung auf. Naser Rostami, der 2015 aus Afghanistan nach Deutschland geflüchtet ist, wurde bei einem Raketenanschlag der Taliban so schwer verletzt, dass er einen Rollstuhl nutzt. Inzwischen hat er in Baden-Württemberg eine zweite Heimat gefunden. Im Gespräch berichtet er u.a. von seinen Erfahrungen, als er in Deutschland angekommen ist.

"Naser Rostami hat einen unglaublichen Weg hingelegt. Er schildert, wie er zwischen den Kulturen vermittelt, wie er sich mit seiner Behinderung auf vielfältige Weise für andere Menschen einsetzt. Er dolmetscht, trainiert Kinder mit Behinderungen beim Basketball und wirkt beim Wheel-Soccer mit. Naser Rostami ist Gesundheitslotse für geflüchtete Menschen, macht Stadtführungen und engagiert sich als Gewaltschutzmentor. Er lebt und platziert das Thema Inklusion als Idealist, aus tiefer Überzeugung, eigener Erfahrung und aus ganzem Herzen. In diesem Jahr hat er einen Sonderpreis als Stuttgarter des Jahres erhalten", heißt es u.a. in der Ankündigung des Podcast.

Der Podcast ist mit Untertiteln und in Gebärdensprache übersetzt.

Link zum Podcast auf YouTube

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube-Video vom Podcast

Stuttgart (kobinet) Kategorien Interview

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/saijnp1