Werbung:
Hilfsabfrage.de Flucht Behinderung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Text Live-Blog Flucht und Behinderung
Springe zum Inhalt

Wichtige Themen bei Abschlusskundgebung vor Rotem Rathaus in Berlin

Banner zum Protesttag: Tempo machen für Inklusion - barrierefrei zum Ziel!
Banner zum Protesttag: Tempo machen für Inklusion - barrierefrei zum Ziel!
Foto: Aktion Mensch

Berlin (kobinet) Wenn am 5. Mai die mittlerweile schon traditionelle Demonstration zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung behinderter Menschen nach zweijähriger Pandemie-Pause wieder in Berlin stattfindet, dann geht es dabei nicht nur ab 14:00 Uhr vom Brandenburger Tor über die Straßen Unter den Linden und Spandauer Straße zum Roten Rathaus, wo von 15:30 bis ca. 17:00 Uhr die Abschlusskundgebung stattfindet. Es werden auch wichtige aktuelle behindertenpolitische Themen aufgegriffen, wie Gerd Miedthank vom Berliner Behindertenverband im Auftrag des Berliner Organisationsteam Europäischer Protesttag mitteilte.

"Themen bei der Abschlusskundgebung sind: Barrierefreiheit, Gewalt gegen Frauen mit Behinderungen in Einrichtungen, Schulische Inklusion in Berlin und die Auftaktveranstaltung Berliner Behindertenparlament für den 7.5.2022. Von der Abschlusskundgebung wird phasenweise der Fernsehsender Alex Berlin berichten. Für die Abschlusskundgebung stehen Gebärdensprachdolmetscherinnen zur Verfügung", heißt es in der Ankündigung.

Weitere Infos gibt's unter: www.protesttag-behinderte.de.

Link zum kobinet-Bericht über die Demo am 5. Mai in Berlin

Bereits am Morgen lädt die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) zu einer Aktion zur Diskriminierung beim Bahnfahren am Brandenburger Tor von 10:30 bis 12:30 Uhr ein.

Link zum Bericht über die geplante Aktion der ISL

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sehqs27