Werbung:
Hilfsabfrage.de Flucht Behinderung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Text Live-Blog Flucht und Behinderung
Springe zum Inhalt

Gelbe Karten für Stolperfallen in Wiesbaden

Gelbe Karte für nicht verkehrssicher abgestellt E-Roller - Gelbe Karte für Falschparker
Gelbe Karte für nicht verkehrssicher abgestellt E-Roller
Foto: BSVH

Wiesbaden (kobinet) "Gelbe Karten für Stolperfallen mit Dunkelerfahrung und Hindernisparkour", so kündigt der Blinden und Sehbehindertenbund in Hessen (BSBH) eine Aktion an, die heute am 23. April auf dem Bahnhofsvorplatz von Wiesbaden von 11:00 bis 17:00 Uhr im Rahmen des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung behinderter Menschen stattfindet.

"Wir möchten Sie herzlich Einladen, mit uns über die Vor- und Nachteile von E-Scootern zu sprechen und Sie an diesem Tag zu sensibilisieren. Hierfür haben wir eine spannende Dunkelerfahrung und einen Hindernisparkour für Sie vorbereitet. Gern können Sie, ihre Freunde und Ihre Familie kostenfrei daran teilhaben. Unachtsam geparkte E-Scooter stellen nicht nur ein Ärgernis dar, sondern blockieren Gehwege und gerade für blinde Menschen können sie zu gefährlichen Stolperfallen werden. Wir verteilen an diesem Tag gelbe Karten für schlecht geparkte E-Scooter und möchten für das Thema und die Problematiken sensibilisieren", heißt es in der Einladung zur Aktion.

In den nächsten Wochen soll es in ganz Hessen Aktionen unter dem Motto "Gelbe Karten für Stolperfallen" geben. Der Auftakt findet heute in Wiesbaden statt, bei dem neben Vertreter*innen des BSBH und des Projekts "Brücken schlagen - Menschen verbinden" weitere Kooperationpartner wie der ADFC vor Ort sein werden.

Wiesbaden (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sbdju68