Menu Close

Deutsch-Finnischer Austausch: Blindenreportage on Ice

info Zeichen
info schwarz
Foto: Susanne Göbel

Dortmund (kobinet) Zu einem Deutsch-Finnischen Online-Gespräch am 29. März lädt der Deutsch-Finnische Verein für inklusive Kulturarbeit ein. Seit einem Jahr werden Gespräche zwischen Fachleuten und Interessierten aus beiden Ländern zum Thema inklusive Kultur organisiert. Das nächste Gespräch beschäftigt sich mit dem Thema Barrierefreiheit der Sportreportage. Am 29. März gibt der Finnland-begeisterte Blindenreporter Frank Breuers einen Einblick in seine Tätigkeit. Er reportiert die Heimspiele der Fortuna Düsseldorf in der 2. Fußball-Bundesliga. Aber damit nicht genug. Seit einigen Jahren reportiert er unter anderem auch Eishockey-Spiele bei der Düsseldorfer EG (Deutsche Eishockey Liga DEL) für sehbeeinträchtigte Nutzer*innen. Gemeinsam mit einem Kollegen beschreibt er alles, was auf dem Eis passiert.

Frank Breuers wird nicht nur über die Blindenreportage im Eishockey erzählen, sondern auch einen Schwenk zum Fußball machen. Mit ihm und seinen Kolleg*innen und Interessierten aus Finnland und Deutschland werden Gedanken über die Arbeit, die Bedingungen und die Perspektiven ausgetauscht. „Besonders freuen wir uns auf die Blickwinkel unserer finnischen Gäste. Nach dem Eishockey-Olympiasieg und vor der WM 2022 in Finnland können sie die Lage sozusagen ‚von oben‘ betrachten“, heißt es in der Ankündigung der Veranstaltung, auf die Maren Grübnau aufmerksam macht.

Datum und Dauer: Dienstag 29. März 2022 18:00-20:00 Uhr deutsche Zeit

Thema: Blindenreportage on Ice!

Sprachen: Deutsch und Finnisch mit Übersetzung

Moderation: Maren Grübnau, Dortmund

Ort: Zoom. Link wird später mitgeteilt.

Anmeldung bitte bis zum 21.3.2022 an die E-Mail-Adresse [email protected]

Link zu weiteren Informationen:

https://www.inklusivekultur.de/deutsch-finnisches-gesprach-am-29-03-2022-blindenreportage-on-ice/