Werbung:
Hilfsabfrage.de Flucht Behinderung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Text Live-Blog Flucht und Behinderung
Springe zum Inhalt

Takis Mehmet Ali neuer Behindertenbeauftragter der SPD-Bundestagsfraktion

Takis Mehmet Ali
Takis Mehmet Ali
Foto: Takis Mehmet Ali/ FOTO EXPRESS STOBER GMBH

Berlin (kobinet) Takis Mehmet Ali ist der neue Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen der SPD Bundestagsfraktion in dieser Legislaturperiode des Bundestages. Damit tritt der 30jährige in Badenweiler wohnende und neu in den Deutschen Bundestag gewählte Sozialpolitiker die Nachfolge von Angelika Glöckner an, die dieses Amt in der letzten Legislaturperiode für die SPD-Bundestagsfraktion ausgeübt hat.

"Schwerpunkt meiner neuen Aufgabe wird die Evaluierung der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes sein und vor allem werde ich mich für eine gute Leistungsstruktur für Menschen mit Schwerst- und Mehrfachbehinderungen einsetzen. Auch bei der Barrierefreiheit möchte ich, dass es weitergeht: in der Koalition haben wir angekündigt, das Behindertengleichstellungsgesetz zu überarbeiten. Ich werde zusehen, dass wir da schnell in die Pötte kommen", erklärte Takis Mehmet Ali gegenüber den kobinet-nachrichten.

Zusammen mit den für die Behindertenpolitik Verantwortlichen der Koalitionsfraktionen von Grünen und FDP hat Takis Mehmet Ali nun eine wichtige Position bei den zukünftigen behindertenpolitischen Initiativen und Debatten inne. Für die Grünen sind Stephanie Aeffner und Corinna Rüffer und für die FDP Jens Beeck die entsprechenden Partner*innen der Regierungskoalition. Für die Opposition sind Wilfried Oellers für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Sören Pellmann für die Linksfraktion für die Behindertenpolitik ihrer Fraktionen maßgeblich verantwortlich.

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sfgksz4