Werbung:
Hilfsabfrage.de Flucht Behinderung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Text Live-Blog Flucht und Behinderung
Springe zum Inhalt

SoVD.TV mit zweiter Ausgabe des eigenen Polittalks

Logo SoVD ab 2020
Logo SoVD
Foto: SoVD

BERLIN (kobinet) Die zweite Ausgabe des neuen Formats on air. SoVD.TV vom Sozialverband Deutschland (SoVD) geht am 10. Januar 2022 um 12.00 Uhr auf Sendung. Es ist eine Polit-Talksendung, welche sich dieses Mal mit der Frage „Quo vadis Behindertenpolitik?“ (Wohin gehst Du, Behindertenpolitik ?) beschäftigt.

Diese Polit-Talksendung greift zwei Mal im Monat wichtige sozialpolitischen Themen, wie Gesundheit und Pflege, Armut, Rente oder Jugend, Frauen und Gleichstellung auf.

Unter der Fragestellung „Quo vadis Behindertenpolitik - Neue Regierung, neue Chance?“ werden diesmal die vielen zu bewältigenden Aufgaben der Ampel für Menschen mit Behinderung diskutiert. Zu Gast sind die ehemalige Bundesgesundheitsministerin und derzeitige Bundesvorsitzende der Lebenshilfe, Ulla Schmidt. Außerdem mit dabei sind Christina Marx aus der Geschäftsleitung der AKTION MENSCH sowie Carola Nacke. Sie war zuletzt eine der erfolgreichen Beschwerdeführerinnen vorm Bundesverfassungsgericht zur Triage.

SoVD-Präsident Adolf Bauer freut sich auf die neue Sendung: „Die Herausforderungen der neuen Regierung sind hier äußerst vielschichtig. Denn schon vor der Pandemie gab es in der Behindertenpolitik große Baustellen, doch Corona hat viele Missstände auch hier erst so richtig zu deutlich gemacht. Diese Ausgabe ist für uns gleich von doppelter Bedeutung, da der SoVD in diesem Jahr das Sekretariat des Deutschen Behindertenrats inne hat.“

Für jede und jeden, die dieses Sendung ebenfalls verfolgen möchten, ist sie über den Link zu sehen.

BERLIN (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/scgisuy