Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Hilfsaktion für Hournalist'innen in Afghanistan
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Special Olympics mit zwei Staffeln beim Jubiläums-Lauf von „S25 Berlin“

Läufer der Special Olympics beim Jubiläums-Lauf
Läufer der Special Olympics beim Jubiläums-Lauf
Foto: Special Olympics World Games Berlin 2023

BERLIN (kobinet) Ein Team von Special Olympics World Games Berlin 2023 trat am Sonntag mit zwei Staffeln bei S25 Berlin, dem bundesweit ältesten Volkslauf, an, . Darunter auch die beiden Kanuten Juliana Rößler und Conrad Scheibner.

Sonst im Kanu auf dem Wasser unterwegs, hatten Juliana Rößler und Conrad Scheibner am Wochenende für Special Olympics die Laufschuhe geschnürt. Und sie bekamen schließlich einen besonderen Einblick. Beide kurvten zum Schluss durch das große Rund des Olympiastadions.

„Das Gefühl, durch das Marathon-Tor ins Stadion einzulaufen, war überwältigend“, beschreibt Juliana Rößler ihre Premiere auf der blauen Laufbahn des Berliner Olympiastadions. „Wir sind als Gruppe gelaufen, und ich habe dann noch mal alles aus mir rausgeholt.“ Der Muskelkater am Tag drauf bereitet ihr richtige Freude.

Für den Kanuten Conrad Scheibner war es nicht das erste Mal, im Olympiastadion zu laufen. Als Kind habe er dort schon an einer Schülerstaffel teilgenommen, berichtet der Weltmeister im Canadier. „Aber jetzt fühlt es sich großartig an, im Team von Special Olympics mitzulaufen“, sagt Scheibner. Die tolle Stimmung und die Oktober-Sonne trugen gleichfalls zu dem gelungenen Jubiläums-Event teil. „Die Läuferinnen und Läufer haben dieses besondere Event ausgelassen gefeiert“, sagt Renndirektor Martin Seeber.

Fast 8.000 Läuferinnen und Läufer waren dieses Jahr auf der Strecke zwischen Olympiastadion und Brandenburger Tor unterwegs gewesen.

BERLIN (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sdnprxy