Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstützen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

In 40 Tagen wird der Deutsche Bundestag gewählt

Bild einer Wahlurne mit Wahlzettel. Darüber der Text - Wahlen 2021
Bild einer Wahlurne
Foto: H. Smikac

BERLIN (kobinet) Bis zum 26. September, dem Tag der Wahl zum 20. Deutschen Bundestag, sind es heute noch 40 Tage. Es ist also an der Zeit, sich gründlicher damit zu beschäftigen, welche Lösungsansätze die unterschiedlichen Parteien für die Aufgaben und Probleme unserer Zeit anbieten und darüber nachzudenken, welcher Kandidatin oder welchem Kandidaten man sein Stimme geben und damit die Verantwortung für die richtige Entscheidung übertragen möchte.

Wer die Medien verfolgt weiß, dass Deutschland vor großen Anforderungen steht. Da ist die Digitaliserung, bei welcher unbedingt eine höheres Tempo notwenig ist. Die Corona-Pandemie und Überschwemmungen in mehreren Teilen Deutschlands machen jetzt große Anstrengungen für den Wiederaufbau erforderlich. Ebenso ist es unumgehbar, der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Es muss auch um mehr Barrierefreiheit, um einen barrierefreien Öffentlichen Personenverkehr, um mehr barrierereien und bezahlbaren Wohnraum sowie um die Bekämpfung der Altersarmut gehen.

Das alles muss in der Zukunft in einem Umfeld bewältigt werden, da Hitzerekorde in Griechenland, Italien und Spanien sowie Waldbrände in Griechenland und beim NATO-Partner Türkei zeigen, dass der Klimawandel angekommen ist. Klimawandel und Erhalt der biologischen Vielfalt verlangen unbestritten grundlegende politische Weichenstellungen.

Sehr viele der wichtigen Aufagen sind nicht von Deutschland allein zu bewältigen. Das klingt allgemein richtig und selbstverständlich, ist jedoch nur mit politisch verantwortungsbewusstem Handeln zu bewältigen. Das wird verständlicher wenn man auf die Not in der Welt, auf Kriege und Konflikte schaut sowie nicht übersieht, dass auch die Europäische Union für die eigene Entwicklung vor großen Aufgaben steht.

Es gibt somit vieles und eigentlich noch vieles mehr zu bedenken und für die Zukunft zu entscheiden. Deshalb sollte sich jeder vor der persönlichen Wahlentscheidung gut informieren. Wer das gründlich machen und die Wahlprogramme der Parteien direkt nachlesen möchte, kann das unter diesem Link tun.

BERLIN (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/saenpz6