Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstützen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Online-Shopping auch zukünftig Pustekuchen

Logo: Noch 48 Tage für ein gutes Barrierefreiheitsrecht
Noch 48 Tage für ein gutes Barrierefreiheitsrecht
Foto: Marleen Soetandi

Berlin (kobinet) Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) hat sich das sogenannte Barrierefreiheitsstärkungsgesetz genauer angeschaut und ist der Frage, wie stark das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz wirklich ist, mittels kurzen Animationsfilmen auf den Grund gegangen. Beim barrierefreien Shoppen sieht es dabei gerade für blinde und sehbehinderte Menschen auch zukünftig ziemlich mau aus. Heute, am 9. Mai, da den Bundestagsabgeordneten noch 48 Tage in dieser Legislaturperiode zur Schaffung eines guten Barrierefreiheitsrechts verbleiben, macht der Kurzfilm des DBSV deutlich, dass noch kräftig beim Barrierefreiheitsstärkungsgesetz nachgebessert werden und der Druck auf die Abgeordneten erhöht werden muss.

"Wenn sich zum Beispiel jemand davor drücken will, seinen Online-Shop barrierefrei zu machen, dann kann er das ganz legal umgehen. Das war's dann mit den tollen neuen Schuhen", heißt es in dem Kurzfilm des DBSV zu den vielen Schlupflöchern im sogenannten Barrierefreiheitsstärkungsgesetz.

Link zum Kurzfilm des DBSV auf YouTube

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kurzfilm des DBSV zum Online-Shoppen

Link zu weiteren Infos des DBSV zum Gesetzentwurf für ein Barrierefreiheitsstärkungsgesetz

Link zur Kampagne für ein gutes Barrierefreiheitsrecht

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sivwyz7