Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstützen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Stadt Freiburg baut eigene Projektleitung für barrierefreies Bauen auf

Symbol Ausrufezeichen
Symbol Ausrufezeichen
Foto: ht

FREIBURG / BREISGAU (kobinet) Bereits seit dem Jahr 2011 arbeitet die Stadt Freiburg erfolgreich am Thema Barrierefreiheit im öffentlichen Raum. In guter Zusammenarbeit mit dem Behindertenbeirat und der kommunalen Behindertenbeauftragten hat sich die Stadt Standards und Ziele in Sachen Barrierefreiheit gesetzt. Um das in Zukunft noch erfolgreicher tun zu können hat sich die Stadt auf Initiative des Behindertenbeirates und der kommunalen Behindertenbeirates entschieden, die Stelle einer eigenen Projektleitung barrierefreies Planen und Bauen im öffentlichen Raum einzurichten.

Dabei handelt es sich um eine spannende Aufagabe mit einem großen Gestaltungsrahmen. Kernpunkt wird die Umsetzung und Anpassung der gesamtstädtischen Standards für barrierefreie öffentliche Räume sein, die Arbeiten zu leiten und dort Sonderlösungen zu erarbeiten, wo diese Standards nicht vollumfänglich angewandt werden können, wie auf dem Münsterplatz in der historischen Altstadt.

Die Stelle bildet außerdem die Schnittstelle zu Interessensgruppen von Menschen mit Behinderung und sind Ansprechperson für interne wie externe Fragen zum Thema Barrierefreiheit im öffentlichen Raum.

Die Stelle ist ab sofort ausgeschrieben. Sie richtet sich an Expertinnen und Experten aus ganz Deutschland, die in Freiburg erfolgreich an einer barrierefreien Stadt mitarbeiten möchten. Es handelt sich um eine unbefristete Stelle in Teilzeit (50%) mit Bezahlung bis EG 13 TVöD je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen.

Link zur Stellenausschreibung

FREIBURG / BREISGAU (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/segms50