Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstützen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Blaues Kamel fragt später nach

Logo des Berliner Aktionsbündnisses - Blaues Kamel auf weißem Grund
Logo des Berliner Aktionsbündnisses
Foto: Cooperative Mensch eG

BERLIN (kobinet) Das Blaue Kamel, das Aktionsbündnis von Berliner Trägern der Behindertenhilfe, plant normalerweise Wahl-Informations-Veranstaltungen, um allen Menschen die Möglichkeit zu geben, politische Teilhabe wahrzunehmen. Aufgrund der Einschränkungen wegen des Corona-Virus kann im Superwahljahr 2021 mit der Bundestags-Wahl, der Wahl zum Abgeordnetenhaus sowie der Wahl der Bezirksverordneten eine solche Veranstaltung leider nicht durchführen werden. Deshalb ist ein neues Format geplant: Das Blaue Kamel, das Berliner Aktionsbündnis für Menschen mit Behinderung, wird ein Jahr nach den Wahlen 2021 nachfragen.

Bei diesen Veranstaltungen werden den Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten Fragen von Menschen mit Behinderungen zu Themen wie bezahlbarer Wohnraum, bessere Arbeitslöhne, Inklusion, Barrierefreiheit und weitere ähnliche Themen gestellt werden.

Das Blaue Kamel wird dann nachfragen, was die Politik in einem Jahr erreicht hat und welche Inhalte ihrer Wahlprogramme bereits umgesetzt wurden. Statt den üblichen Versprechungen vor der Wahl möchten die Beteiligten der Politik dann mit konkreten Beispielen auf den Zahn fühlen und wissen:

  • Was ist passiert ?,
  • Was wurde versäumt ?,
  • Was ist noch zu tun ?

An der Diskussion können sich alle Gäste beteiligen. Anschließend ist eine inklusive Party für alle Beteiligten geplant.

Der genaue Termin sowie Veranstaltungsort werden noch bekanntgegeben. Weitere Einzelheiten dazu sind HIER nachzulesen.

BERLIN (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/scghls7