Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Autistin Jessica Benham ins Parlament von Pennsylvania gewählt

Jessica Benham
Jessica Benham
Foto: Jessica Benham

Dresden (kobinet) Der Inklusionsbotschafter und bei den LINKEN engagierte Birger Höhn aus Dresden hat die verschiedenen Wahlen in den USA mit großer Spannung verfolgt. So sehr er sich darüber freut, dass Joe Biden die Wahl gewonnen hat, umso mehr freut er sich darüber, dass Jessica Benham in Pennsylvania als erste Frau mit Autismus ins Landesparlament des Bundesstaates gewählt wurde.

"Ich bin per WhatsApp auch mit US Autist*innen sehr verbunden und chatte beinahe täglich mit ihnen. Sie sind aus New York und Pennsylvanaia. Und da freut es mich besonders, dass Jessica Benham aus Pennsylvania einen großen Wahlerfolg hatte und dort ins Parlament einziehen wird. Sie ist die erste Autistin, queer und bisexuelle Frau, der das gelungen ist. Auch mit ihr chatte ich gerade auf Facebook. Das ist ein großes Vorbild für mich, da sie sich - wie ich - nicht nur für autistische Menschen, sondern generell für behinderte Menschen sehr einsetzt und stark macht. Sie hat - selbstverständlich muss man sagen - für die Demokraten kandidiert", schrieb Birger Höhn an die kobinet-nachrichten.

Nun hofft der Inklusionsbotschafter umso mehr, dass es für ihn bald einmal möglich sein wird, in die USA zu reisen, um dort u.a. engagierte Menschen mit Autismus zu treffen und weitere Kraft und Inspiration für das Wirken von autistischen Menschen hierzulande zu schöpfen.

Link zu einem Bericht über die Wahl von Jessica Benham in englischer Sprache

Dresden (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/shknos4