Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Gunther Molle – für Deutschen Engagementpreis nominiert

Portrait von Gunther Molle, der für den Deutschen Engagementpreis nominiert ist
Gunther Molle ist für den Deutschen Engagementpreis nominiert
Foto: Frank Pusch

BREMEN (kobinet) Gunther Molle hat sich sein Leben lang beruflich und privat für karitative Zwecke eingesetzt. Auch heute, mit 92 Jahren, ist der Mitgründer des Martinsclub Bremen noch ehrenamtlich in der Behindertenarbeit im Einsatz. Dafür ist er für den Deutschen Engagementpreis nominiert worden.

Im sogenannten Publikumspreis steht er in einer Online-Abstimmung ab sofort zur Wahl. Gunther Molle hat sich zeit seines Lebens stets für Menschen mit Beeinträchtigungen engagiert. In den 1960er Jahren etablierte er in Bremen die ersten Freizeitangebote, die sich speziell an diese Zielgruppe richteten. Im Jahr 1973 gehörte er zu den Gründern des Martinsclub Bremen, welcher heute einer der größten Behindertenhilfeträger in Bremen ist.

Bis zum heutigen Tag ist Molle beim Martinsclub als ehrenamtlicher Leiter eines Briefmarkenkurses tätig. Zudem organisiert er jährlich Aktionen zum Putzen von Stolpersteinen, die an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern.

Für sein Lebenswerk ist er 2019 mit dem Bremer Bürgerpreis geehrt worden.

Weitere Informationen zum Wirken von Gunther Molle sowie zur Abstimmung für den Engagementpreis sind HIER nachzulesen.

BREMEN (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sgpquy8

Click to access the login or register cheese