Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Stellenanzeige des DIMR
Springe zum Inhalt

Inklusionstaxi in Berlin?

Foto zeigt Inklusionstaxi
InklusionsTaxi Berlin für Alle
Foto: Rolf Barthel

Berlin (kobinet) "Inklusionstaxen kommen nicht ins rollen", berichtet die Berliner Behindertenzeitung in ihrer Juli/August-Ausgabe auf der ersten Seite. Bei den bisherigen Zahlen von barrierefreien Taxen konstatierte Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Die Linke) , dass "die Umsetzung der Inklusionstaxen ein Rohrkrepierer ist".

Die Idee sei zwar gut und richtig, doch Taxifahrer könnten nicht gezwungen werden, die finanzielle Förderung für den behindertengerechten Umbau in Anspruch zu nehmen. Die schwindend geringe Anzahl an barrierefreien Taxen liegt nach Ansicht der Senatorin an der präkären Situation der Taxifahrer.

"Breitenbach ist überzeugt, ein neues Mobilitätspaket für schwerbehinderte Menschen anzudenken. Für sie wäre beispielsweise eine Möglichkeit, die BVG ins Boot zu holen", heißt es weiter im Bericht der Zeitung des Berliner Behindertenverbandes. Die Berliner Verkehrsbetriebe sind im Besitz des Landes Berlin.

Dort könnten langfristig sowohl der Sonderfahrdienst als auch die Inklusionstaxen angesiedelt werden. Das neue Konzept, so versprach die Senatorin, werde intensiv mit den Betroffenenvertretern und den entsprechenden Gremien diskutiert.

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sfjkm89

Click to access the login or register cheese