Werbung:
Werbung
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Werbung
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Werbung
Stellenanzeige des DIMR
Springe zum Inhalt

Arche Nebra mit neuer Broschüre in Leichter Sprache

Das Besucherzentrum nahe der Fundstelle der Himmelsscheibe von Nebra in Wangen- ein langestrecktes gelbes Gebäude
Arche Nebra - Besucherzentrum Wangen
Foto: H. Smikac

WANGEN (kobinet) Im südlichen Teil von Sachsen-Anhalt befindet sich unweit der Grenze zu Thüringen in der Nähe der Kleinstadt Nebra der Ort Wangen. Das ist jener Ort bei dem auf dem Mittelberg die unter dem Namen "Himmelsscheibe von Nebra" bekannte 3.600 Jahre alte Himmelsscheibe gefunden wurde. In dem entsprechenden Besucherzentrum gibt es alle Informationen darüber - jetzt auch in Leichter Sprachen.

Unter der Maßgabe der Barrierefreiheit und nach den Regeln der LeichtenSprache thematisiert das Heft Archäologie und Astronomie der Himmelsscheibe von Nebra. Im Mittelpunkt steht dabei der Gedanke der Inklusion, das gesetzlich verankerte Recht auf Teilhabe für ausnahmslos alle Menschen an kulturellem Austausch und öffentlichem Leben. Gleichzeitig soll der kleine Führer durch die Arche Nebra und zum Fundort der Himmelsscheibe von Nebra das Interesse am Thema und an einem Besuch der beiden Erlebnisorte wecken.

Die Broschüre "Die Arche Nebra" kann HIER in Leichter Sprache als PDF-Datei herunter geladen werden.

WANGEN (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sjsyz89