Werbung:
Werbung
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Werbung
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Werbung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Behinderung macht #UNsichtbar!

Banner: Online-Kundgebung am 5. Mai 2020 um 14:00 Uhr
Banner: Online-Kundgebung am 5. Mai 2020 um 14:00 Uhr
Foto: Constantin Grosch

Berlin (kobinet) "Behinderung macht #UNsichtbar!" Anläßlich des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung veranstalten Behinderte und Krüppel unter diesem Motto Deutschlands breiteste Behindertenrechts-Demo als Online-Livestream am 5. Mai ab 14:00 Uhr auf www.maiprotest.de. Darauf hat Raul Krauthuasen von AbilityWatch in einer Presseinformation aufmerksam gemacht.

Am Dienstag, den 5. Mai, ist wie in jedem Jahr der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Wegen der Corona-Pandemie können viele der geplanten dezentralen Veranstaltungen jedoch nicht wie gewohnt stattfinden. Ein Bündnis aus zahlreichen Organisationen der Behindertenbewegung organisiert daher Deutschlands größte Online-Demo für Inklusion. Mit dabei: Ninia LaGrande, Laura Gehlhaar, Samuel Koch sowie viele weitere Aktivist*innen der deutschen und europäischen Behindertenrechtsbewegung. Raúl Krauthausen und Constantin Grosch führen durch die Veranstaltung am 5. Mai ab 14:00 Uhr auf www.maiprotest.de.

Die Corona-Pandemie zwingt viele Menschen mit Behinderungen als sogenannte “vulnerable Gruppe” oder “Risikogruppe” zum Schutz vor dem Virus zuhause zu bleiben. Diese Situation, so die Sorge der Betroffenen, beschleunigt die Tendenz zur Ausgrenzung. Die Separation von Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten nimmt zu. Deshalb wird am Dienstag, den 5. Mai, ab 14:00 Uhr auf www.maiprotest.de ein Livestream unter dem Motto “Behinderung macht #UNsichtbar“ ausgestrahlt, der die Stimmen zahlreicher behinderter Menschen hör- und sichtbar macht.

"Verschiedenste Aktivist*innen und Institutionen kommen zu Wort. Grußworte von Menschen mit Behinderungen aus dem In- und Ausland, Politiker*innen, Einzelpersonen sowie Initiativen und Musik- & Kulturbeiträge werden gesendet. Neben Beiträgen von zahlreichen Promis der Behindertenszene, sind auch einige Überraschungen und Interaktionen geplant, um einen echten Protest zu gestalten", betont Raul Krauthausen Alle Informationen finden sich auf: www.maiprotest.de.

Die kobinet-nachrichten haben in Zusammenarbeit mit dem NETZWERK ARTIKEL 3 einen Live-Blog zu den Aktionen zum Europäischen Protesttag eingerichtet: Link zum Live-Blog: https://kobinet-nachrichten.org/foren/protesttag-5-mai-2020/

Über AbilityWatch:

AbilityWatch versteht sich als Teil einer modernen Behindertenbewegung in Deutschland. Als Aktionsplattform will AbilityWatch Politik kritisch begleiten, Fragen aufwerfen und das soziale Modell von Behinderung etablieren. AbilityWatch fordert die Vertretung für Menschen mit Behinderung von Menschen mit Behinderungen. Als DPO (Disabled People’s Organisation) organisiert AbilityWatch Demonstrationen, betreibt Öffentlichkeitsarbeit und weist weiterhin mit provokanten Aktionen auf die fehlende Gleichberechtigung und mangelnde Einhaltung der UN-Behindertenrechtskonvention hin.

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sdlpvy2