Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Werbung
DRK-Lebensretter - Spendenaufruf
Springe zum Inhalt

Gelungener Abschluss des aktuellen Bethel Band Camps

Bühnenansicht mit Kameraleuten
Videodreh beim Bethel Band Camps 2020
Foto: Stephanie Danielsen

Bielefeld (kobinet) Rund 50 Musikfans mit und ohne Beeinträchtigung sind am vergangenen Samstag dem Aufruf des Initiators Oliver Damaschek - Hahn und seinem Team gefolgt, Teil des ersten Videodrehs der Bethel Band Camps zu werden.

Darunter Familien, Jugendliche, Hunde mit Herrchen, Rollstuhlfahrer oder auch ein echter Social Media Star. Das vornehmlich junge Publikum hatte dabei sichtlich Spaß und auch die Kälte beim Außendreh tat der guten Laune keinen Abbruch.

Dazu beigetragen hat sicherlich auch der Song „Wir sind 1“ mit seinem eingängigen Refrain von Liebe und Gemeinschaft. „Jeder von uns hat seine eigene Geschichte, manche sind sogar geflohen. Wir wollten mit dem Lied zeigen, dass wir alle verschieden und doch gleich sind und das wir uns Frieden wünschen, “ so die 6 jungen Sängerinnen und Sänger. Die Idee dazu kam ihnen im vergangenen September während ihrer Teilnahme an den Bethel Band Camps. „Wir haben für das Lied nur einen Tag gebraucht, dann war es fertig“, freute sich nicht nur Fabrice. Und die Botschaft kam auch beim Publikum an, dass beim anschließenden Innendreh im Forum der Mamre Patmos Schule zusammen tanzten und sangen „Brauchen wir Liebe jaja...“ Die Stimmung hätte im Saal nicht besser sein können – Berührungsängste oder Hemmungen Fehlanzeige!

Die Musikworkshops mit inklusiver Ausrichtung, werden bereits seit 2018 in Kooperation mit dem Verein Tabula e.V. Bielefeld und weiteren Kooperationspartnern, 2 mal im Jahr veranstaltet. Das Angebot ist offen für jeden Interessierten, der sich gerne einmal kreativ mit Musik beschäftigen möchte, unabhängig von vorhandenen Beeinträchtigungen oder sozialen Schwierigkeiten. Unterstützt durch professionelle Musiker schreiben die Teilnehmer dann als Band gemeinsam ihren eigenen Song und nehmen diesen anschließend mit moderner Aufnahmetechnik vor Ort auf. Circa 10 Lieder sind so, laut Oliver Damaschek - Hahn, seit der Gründung mit wechselnden Bands schon entstanden. Zum ersten Mal gibt es zum Workshopabschluss nicht nur die fertige CD für die jungen Sänger und Sängerinnen, die „mächtig stolz“ auf das Endergebnis sind, sondern auch ein Musikvideo, dass in den kommenden Wochen auf die Onlineplattform YouTube für jeden sichtbar hochgeladen wird, als starkes Zeichen gelungener Inklusion.

Mehr über das Projekt und die vorangegangenen Songs finden Interessierte unter dem Link http://bethel-band-camps.de/media/

Bielefeld (kobinet) Kategorien Nachricht