Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Werbung
DRK-Lebensretter - Spendenaufruf
Springe zum Inhalt

In Hamburg sollen alle wählen können

Logo BSVH Blinden- und Sehbehindertenverband Hamburg
Logo BSVH
Foto: BSVH

HAMBURG (kobinet) In sechs Tagen finden in der Freien und Hansestadt Hamburg die Wahlen zur Bürgerschaft statt. Der Blinden- und Sehbehindertenverein dieser Stadt setzt sich dafür ein, dass alle Wählerinnen und Wähler, darunter auch die sehbehinderten und blinden Wählerinnen und Wähler, sachkundig ihre Wahlentscheidung treffen können.

Dazu hat der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg Wahlprüfsteine formuliert, den Parteien zugeschickt sowie die die Antworten der Parteien veröffentlicht. Kobinet hatte darüber berichtet.

Nun stellt dieser Verband den rund 2.300 blinden und mehr als 40.000 sehbehinderten Hamburgerinnen und Hamburgern für die Stimmabgabe Wahlschablonen zur Verfügung. Die Handhabung der Schablonen wird auf der Audio-CD erläutert. Mitglieder des BSVH erhalten ihre Schablone automatisch zugesendet. Darüber hinaus kann jede Wählerin und jeder Wähler mit einer Seheinschränkung die Unterlagen beim BSVH (Telefon 040 209 40 40) oder E-Mail bei Norbert Antlitz vom Blindeninformationszentrum des BSVH anfordern.

HAMBURG (kobinet) Kategorien Nachricht