Menu Close

Teilhabeleistungen – Bundesregierung hat keinen Überblick

Geldscheine
Budget, Geldscheine
Foto: Irina Tischer

BERLIN (hib / kobinet) Der Bundesregierung liegen keine repräsentativen trägerübergreifenden Erkenntnisse über Probleme bei der Inanspruchnahme von Teilhabeleistungen durch Menschen mit Behinderungen vor. Das schreibt sie in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Aus Sicht der Regierung sind die rechtlichen und tatsächlichen Rahmenbedingungen für eine umfassende Beratung auf Augenhöhe durch die Sozialleistungsträger gegeben, heißt es in der Antwort der Bundesregierung dazu weiter.

Diese Antwort der Bundesregierung auf diese Kleine Anfrage ist HIER nachzulesen.

Lesermeinungen

Bitte beachten Sie unsere Regeln in der Netiquette, unsere Nutzungsbestimmungen und unsere Datenschutzhinweise.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Lesermeinung verfassen zu können. Sie können sich mit einem bereits existierenden Disqus-, Facebook-, Google-, Twitter-, Microsoft- oder Youtube-Account schnell und einfach anmelden. Oder Sie registrieren sich bei uns, dazu können Sie folgende Anleitung lesen: Link
1 Lesermeinung
Neueste
Älteste
Inline Feedbacks
Alle Lesermeinungen ansehen
Michael Günter
10.01.2020 18:36

Hallo,
für alle Interessierten – der Bericht der BAR liegt mittlerweile vor:

https://www.bar-frankfurt.de/fileadmin/dateiliste/THVB/1_Teilhabeverfahrensbericht_2019.pdf

Schon interessant, dass die Antwort der Bundesregierung, derzufolge noch nichts zu berichten ist 60 Seiten lang ist, der komplette Bericht aber „nur“ 139 Seiten.