Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Ihre Werbung Banner
Werbung
Werbung zu teilhabegesetz.org
Springe zum Inhalt

PARA-Sport-Premiere im Tanzsport gestartet

Andrea Naumann-Clément und Tanzpartner Jean-Marc Clément
Andrea Naumann-Clément und Tanzpartner Jean-Marc Clément
Foto: DRS-Archiv / FB Tanzen

BONN (kobinet) Vom 29. November bis zum 01. Dezember finden in Bonn die Para Dance World Championships statt. Dabeimessen sich die deutschen Sportlerinnen und Sportler mit den besten der Rollstuhltänzerinnen und Rollstuhltänzer der Welt. Erwartet werden insgesamt 240 Athletinnen und Athleten aus 26 Ländern, die in den Klassen Einzel, Duo und Kombi um die Weltmeistertitel kämpfen.

Zwei der deutschen Medaillenhoffnungen sind Andrea Naumann-Clément und ihr Tanzpartner Jean-Marc Clément. Die beiden sind Weltranglisten-Zweite im Standard und haben gemeinsam bereits 14 deutsche Meisterschaften gewonnen. „Für mich ist Tanzen gelebte Inklusion“, so Naumann-Clément, die seit 20 Jahren im Para Tanz Sport aktiv ist und im Deutschen Rollstuhlsport-Verband e.V. (DRS) seit vielen Jahren den Fachbereich „Rollstuhltanz“ leitet.

Auch Jean-Marc Clément ist im DRS engagiert und bereits langjährig als zweiter Vorsitzender des Verbandes aktiv. Neben der Kombi-Klasse gemeinsam mit Ehefrau Andrea tritt Jean-Marc Clement außerdem in der Klasse Duo im Standard an. Seine Tanzpartnerin im Duo ist Dr. Pamela Heymanns, mit der er in diesem Jahr bereits den dritten Platz bei den Dance Sport Polish Open belegen konnte.

Im Solo ist auch Erik Machens seit vielen Jahren international erfolgreich: zu seinen Trophäen zählen nicht nur zwei Silbermedaillen der letzten Weltmeisterschaften, sondern auch ein Europa-Meister-Titel sowie zahlreiche Goldmedaillen von Deutschen Meisterschaften.

Auch in den Lateinamerikanischen Tänzen ist das deutsche Team hochkarätig vertreten: In der Kombi-Klasse treten die amtierenden Deutschen Meister Vanessa Zellmann und Stefan Laschke, die seit 2015 zusammen tanzen, an.