Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Ihre Werbung Banner
Werbung
Werbung zu teilhabegesetz.org
Springe zum Inhalt

bvkm für Toleranz in unserer Gesellschaft

Symbol Ausrufezeichen
Symbol Ausrufezeichen
Foto: kobinet

DÜSSELDORF (kobinet) Der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen (bvkm) spricht sich gegen die Ausgrenzung und Diskriminierung von Menschen mit Behinderungen aus. Unsere Gesellschaft lebt von der Vielfalt der Menschen, die sie gestalten, wird dazu in einer entsprechenden Presseinformation festgestellt und betont: "Menschen mit Behinderungen haben ein im Grundgesetz festgeschriebenes Recht darauf, selbstbestimmt am Leben in unserer Gesellschaft teilzuhaben".

Leider wird dieses Recht immer wieder in Frage gestellt, stellen Verbandsvertreter gegenüber der Presse fest und konstatieren: "Oftmals werden die Menschen in unserem Verband mit Angst, Vorbehalten, Diskriminierung und Ausgrenzung konfrontiert".

Die kleine Anfrage, in der die AfD im Bundestag Fragen zu „Straftaten und dem Gefahrenpotential von psychisch kranken Flüchtlingen“ stellt, schürt nach Einschätzung des bvkm genau solche Ängste.

Daher hat sich der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen entschlossen, gemeinsam mit 25 anderen Verbänden der Zivilgesellschaft, eine Anzeige in der Süddeutschen Zeitung vom 22. November 2019 zu schalten, mit der sich die Beteiligeten entschieden gegen jegliche Ausgrenzung von geflüchteten Menschen und Menschen mit Behinderung stellen.

„Als Verband stehen wir jeder Form von Diskriminierung klar entgegen. Eine lebenswerte Gesellschaft ist für uns eine Gesellschaft, in der jeder Mensch selbstbestimmt leben kann und in der jedem Menschen Respekt entgegengebracht wird“, erklärt Dr. Janina Jänsch, Geschäftsführerin des Bundesverbandes für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm).

Im Interesse von Menschen mit Behinderung, egal woher sie stammen, appelliert der bvkm daher an alle in der Gesellschaft, Ausgrenzung und Diskriminierung nicht zu tolerieren und sich klar für ein menschliches Miteinander einzusetzen!