Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Ihre Werbung Banner
Werbung
Werbung zu teilhabegesetz.org
Springe zum Inhalt

Erneut weltweiter Klimastreik

Foto zeigt Klimaschützer am Brandenburger Tor
Klimaschützer am Brandenburger Tor
Foto: sch

Berlin (kobinet) Fridays for Future ruft für den 29. November erneut zum weltweiten Klimastreik auf. Die Schüler-Initiative will in mehr als 300 deutschen Städten auf die Straße gehen. Studierende laden ab 25. November zu einer Aktionswoche ein.

Da die bisherigen Maßnahmen der Bundesregierung gegen die Erderwärmung unzureichend seien, wollen Studierende in ganz Deutschland an ihren Hochschulen streiken und über die Klimakrise informieren. Vom 25. bis 29. November soll die "Public Climate School" stattfinden. "Students for Future" wollen einen stadtöffentlichen Raum bieten, "um über zukunftsfähige Lösungen der Klimakrise zu diskutieren".

Eine sozial-ökologische Wende begreifen immer mehr als Chance für eine gerechtere Gesellschaft. Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis hat aufgerufen, mit Fridays for Future auf die Straße zu gehen (kobinet 8.11.2019).