Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Ihre Werbung Banner
Werbung
Werbung zu teilhabegesetz.org
Springe zum Inhalt

Ohrsicht-Radio geht heute an den Start

Screenschot der Website von
Screenschot der Website von "ohr sicht radio"
Foto: ohrsicht radio / kobinet hs

BERLIN (kobinet) Viele der mehr als 20 ehrenamtlichen Radioaktivistinnen und Radioaktivisten, die sich zum Sender ohrsicht-radio in Berlin verbandelt haben, sind bereits seit Jahr und Tag bei großen und kleinen, wichtigen und ganz wichtigen Stationen aktiv. Sie sind ein Team behinderter und nicht behinderter Menschen und produzieren ab dem 18. November an sieben Tagen in der Woche, rund um die Uhr ein inklusives Radioprogramm.Musikspezials, Weltnachrichten aber auch aktuelle Magazinsendungen mit einem breiten Themenangebot von Livestyle, Gesundheit über Technik bis hin zu Politik und Sozialpolitik stehen auf dem Programm. Die ohrsicht-radio-Musikfarbe ist von Rock, Pop und Weltmusik geprägt.

So klingt Inklusion - der Sender für Menschen mit und ohne Behinderung! Eben ohrsicht-radio sagt der Initiator Eberhard Dietrich, der bereits 1991 das erste Radio von blinden und sehbehinderten Menschen für alle, das ABSV-Radio gestartet hatte. Jetzt kehrt ohrsicht-radio sozusagen an die Wurzeln inklusiven Radios zurück, indem es das modernisierte Radiostudio auf dem Gelände des allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenvereins zu seinem zentralen Sendestandort macht. Von hier und weiteren externen Studios wird im Internet, in Radiokabelnetzen und auf UKW gesendet.

Weitere Informationen zum Programm, den Empfangsmöglichkeiten und den Macherinnen und Macher auf dieser Internetseite.