Werbung

Springe zum Inhalt

Sachsen fördert Ehrenamtliche

Flagge Bundesland Sachsen
Flagge Bundesland Sachsen
Foto: Gemeinfrei, public domain

Dresden (kobinet) Nach Informationen des Selbsthilfenetzwerkes Sachsen fördert der Freistaat auch im Jahr 2020 mit dem Programm "Wir für Sachsen" das ehrenamtliche Engagement seiner Bürger. Dafür stehen insgesamt 11 Millionen Euro bereit. Das Programm ist nunmehr Bestandteil der neuen Richtlinie zur Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts.

Für einen Einsatz von durchschnittlich mindestens 20 Stunden monatlich, können Bürger über den jeweiligen Projektträger eine pauschale Aufwandsentschädigung von bis zu 40 Euro pro Monat erhalten. Der Freistaat fördert mit diesen Mitteln über 23.000 Ehrenamtliche in Sachsen.

"Mit dieser Förderung setzen wir die unkomplizierte Unterstützung engagierter Menschen fort. Damit wollen wir es den zahlreichen Vereinen, Verbänden und sonstigen Projektträgern erleichtern, die Attraktivität ihres Ehrenamts weiter zu stärken und neue Interessierte zu finden. Bürgerschaftliches Engagement eröffnet Chancen und erhöht die Lebensqualität in Stadt und Land", erklärte Sozialministerin Barbara Klepsch dazu.

Noch bis zum 31. Oktober 2019 können Vereine, Verbände, Stiftungen, Kirchen sowie Städte und Gemeinden als Projektträger Anträge für das Jahr 2020 einreichen. Gefördert wird das Engagement zum Beispiel in den Bereichen Soziales, Kultur, Sport, Umwelt und Gesellschaft.