Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Ihre Werbung Banner
Werbung
Werbung zu teilhabegesetz.org
Springe zum Inhalt

Skandal in München

Hand mit Daumen runter
Daumen runter!
Foto: kobinet

München (kobinet) Die Sendung quer vom Bayerischen Fernsehen berichtet heute Abend über eine skandalöse Diskriminierung einer Mutter mit Behinderung.

„Es ist wohl der Alptraum jeder Mutter: Kurz nach der Geburt muss sie das Neugeborene weggeben. Einer Frau mit Gehbehinderung in München ist das vor kurzem passiert. Obwohl sie vor der Geburt Anträge auf eine Elternassistenz gestellt habe, sei der Antrag von den Behörden bis zur Geburt des Kindes nicht bearbeitet worden“ heißt es in der Ankündigung eines Berichtes zur heutigen Fernsehsendung.

„Da die Mutter deshalb nach der Geburt ohne Hilfe war, sahen die Behörden die Versorgung des Kindes als nicht ausreichend an und gaben es über Monate zu einer Pflegefamilie“ heißt es weiter. Wir sind gespannt, welche bayerische Behörde diese Affäre ausgelöst hat.

Heute Abend, im Bayerischen Fernsehen wird in dem gesellschaftskritischen Magazin quer um 20:15 Uhr darüber berichtet.