Werbung

Springe zum Inhalt

Video-Installationen im Kindl

Foto zeigt Eröffnung der Ausstellung im Sudhaus
Free Update-Ausstellung im Kindl eröffnet
Foto: sch

Berlin (kobinet) Das Kindl-Zentrum für zeitgenössische Kunst eröffnete heute in Berlin die Ausstellung Free Update des Künstlers Bjørn Melhus. Die Filme und Videoinstallationen des in Berlin lebenden Norwegers stießen auf ein starkes Publikumsinteresse.

Melhus beschäftigt sich mit Phänomenen der Medienwirklichkeit. In oft überzeichneten, zum Teil absurd-komischen Kurzfilmen hinterfragt er Motive und allgemeine Strategien der Massenmedien und reflektiert ihren Einfluss auf die heutige Gesellschaft.

Grundlage seiner Arbeiten sind Audiofragmente aus verschiedenen Kanälen der vorwiegend westlichen Pop- und Kinokultur. Ausgehend von diesen Tonsequenzen entwickelt der Künstler vielschichtige Erzählungen. Dabei verkörpert Melhus die unterschiedlichsten und oft höchst bizarren Akteure seiner Filme stets selbst.

Neben Arbeiten wie The Theory of Freedom (2015) und Can You See My Art? (2018) ist Bjørn Melhus’ neuester Film Sugar (2019) zu sehen, in dem ein beseelter, emotionaler Roboter gegen den Narzissmus von sozial abgestumpften Menschen ankämpft.