Werbung

Springe zum Inhalt

Bunter Mix für die Tischtenniswelt

Volker Ziegler, Bundestrainer des Deutschen Behindertensportverbands gab eine Einführung in Tischtennis mit Handicap
Trainer trainieren Tischtennis mit Rollstuhl
Foto: TTVN

HANNOVER (kobinet) Stimmung, Interesse der Teilnehmer und vor allem das Spektrum der Angebote beim Vereins- und Trainerkongress des Tischtennis-Verbands Niedersachsen (TTVN)waren herausragend in der Akademie des Sports, in der der TTVN in zwei Sporthallen sowie drei Hörsälen die mittlerweile 6. Auflage des Vereins- und Trainerkongresses ausrichtete. Das Programm beinhaltete am vergangenen Wochenende 50 Workshops mit sportpraktischen und sportorganisatorischen Themen.

Und dabei war es dem TTVN wieder gelungen, neue Akzente zu setzen und für Motivation bei den Teilnehmern zu sorgen. Unter Anleitung von Volker Ziegler, Bundestrainer des Deutschen Behindertensportverbands galt es zum Beispiel, Tischtennis mit Handicap kennenzulernen.

Zwar hatte Ziegler keine Rollstühle dabei – die Teilnehmer nahmen aber am Tisch auf Stühlen Platz, was wegen der fehlenden Bewegungsmöglichkeit sogar noch statischer und damit schwieriger als im Rollstuhl war. „Merkt ihr etwas? Ihr müsst taktisch spielen, weil ihr nicht alle Techniken spielen könnt wie gewohnt“, sagte der Bundestrainer und gab einen Tipp mit auf den Weg: „Probiert das auch in euren Vereinen im Jugendtraining aus. Kinder lernen schnell, dass sie die Bälle mit einer guten Platzierung spielen müssen, um zum Erfolg zu kommen.“

Der sechste Kongreß des Vereins- und Trainerkongress des Tischtennis-Verbands Niedersachsen (TTVN) hat somit auch dazu beigetragen, in Niedersachsen auch mobilitätseingeschränkte Sportfreunde und Sportfreundinnen für den Tischtennissport zu begeistern und ihnen dort sportliche Angebote zu unterbreiten.