Werbung

Springe zum Inhalt

UNESCO-Expertenkreis für Förderprogramm zur inklusiven Bildung

Emoji Inklusion: Kreis mit bunten Punkten
Emoji Inklusion: Kreis mit bunten Punkten
Foto: Public Domain

Berlin (kobinet) Gleiche Bildungschancen für alle, das fordert der Expertenkreis Inklusive Bildung der Deutschen UNESCO-Kommission in einem aktuellen Papier. Die Aktion Mensch berichtet auf ihrer Internetseite über die Forderungen der Kommission.

"Künftig sollte inklusive Bildung schrittweise über die gesamte Bildungsbiografie gestärkt werden. In dem Papier empfiehlt der Expertenkreis etwa, dass Kooperationsmöglichkeiten zwischen Bund und Ländern für den Aufbau eines inklusiven Bildungssystems genutzt und die Bildungsbudgets in den Kommunen gebündelt werden, um inklusive Bildungsangebote zu fördern. Wenn sich regionale und lokale Bildungsträger stärker vernetzen, können auch Hürden beim Übergang zwischen verschiedenen Bildungsstufen leichter überwunden werden", heißt es im Bericht der Aktion Mensch über die Forderungen der Kommission.

Link zum gesamten Bericht und zum Papier der Kommission