Werbung

Springe zum Inhalt

Rollstuhlbasketball rollt in der Mittelschule

Bei Rollstuhlbasketball an Schulen in München
Bei Rollstuhlbasketball an Schulen in München
Foto: Alexander Sperl

MüNCHEN (KOBINET) An zwei Tagen im April kommen die Trainer vom Rollstuhlbasketball München in die Schule an der Elisabeth-Kohn-Straße um den Schulkindern Klasse die Basics des Rollstuhlfahrens im Alltag und das Rollstuhlbasketballspielen beizubringen. Das ist dann der zweite Workshop im Rahmen des Projekts „We will roll you - Rollstuhlbasketball macht Schule“.

Im März 2019 fand der Pilotworkshop am Dante Gymnasium statt, der für jede Menge Spaß nicht nur untern Kindern, sondern auch unter Fachkräften gesorgt hat. Etwa 30 Schüler werden nun an der Elisabeth-Kohn-Straße-Schule non-verbale Formen der Kommunikation erlernen und dem aufregenden Spiel des Rollstuhlbasketballs näherkommen. Das Spiel wird dabei durch den theoretischen Input von der RBB Trainerin Birgit Meitner über die Geschichte des Sports, die Besonderheiten und das Potential des Rollstuhlbasketballs ergänzt.

2019-2020 werden im Rahmen des Projekts 15 Workshops in Münchener Schulen und 4 öffentliche TryOuts bei Sportfesten und städtischen Veranstaltungen stattfinden. Mit diesem Projekt wird auf kreative Weise ein Schritt Richtung inklusive Gesellschaft gemacht, in der Unterschiede als Selbstverständlichkeit erlebt werden. Egal, mit oder ohne Beeinträchtigungen: Rollstuhlbasketball bietet jedem die Möglichkeiten sich selbst und andere besser kennenzulernen und Barrieren spielerisch abzubauen.

Wer nun mehr über dieses Projekt erfahren möchten, kann das hier nachlesen.