Werbung

Springe zum Inhalt

Wofür habe ich damals in den 70ern gekämpft?

Dirk Bergen in seiner Wohnung
Dirk Bergen in seiner Wohnung
Foto: Dirk Bergen

FREIBURG (KOBINET) "Wofür habe ich damals in den 70ern gekämpft?" Diese Frage stellt sich Dirk Bergen aus Freiburg angesichts der aktuellen Bedrohung für ihn und ca. zehn andere behinderte Menschen aus Freiburg, aus Kostengründen in ein Heim abgeschoben zu werden. Darüber berichtete heute das ARD Morgenmagazin im Vorfeld der am Donnerstag im Deutschen Bundestag anstehenden Verabschiedung des Bundesteilhabegesetzes durch den Deutschen Bundestag.

Dirk Bergen hat es nach einem 15jährigen Heimaufenthalt geschafft, dass er nun seit fast 40 Jahren in der eigenen Wohnung leben kann. Nun wird er seit Monaten vom Freiburger Sozialamt nach dem Tod seiner Frau unter Druck gesetzt, sich wieder einen Heimplatz zu suchen.

Link zum Fernsehbericht im ARD Morgenmagazin über die Situation von Dirk Bergen und anderer behinderter Menschen in Freiburg (nur bis 28.11.2016 verfügbar!)

Link zu einem Kommentar zum Wegducken der SPD von kobinet-Redakteur Ottmar Miles-Paul