Werbung

Springe zum Inhalt

LIGA Selbstvertretung appelliert an Petitionsausschuss

Logo der LIGA Selbstvertretung
Logo der LIGA Selbstvertretung
Foto: LIGA Selbstvertretung

KASSEL (KOBINET) Die LIGA Selbstvertretung hat als politische Interessenvertretung der Selbstvertretungs-Organanisationen behinderter Menschen in Deutschland in einer Mail an die Obleute im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages an diese appelliert, die noch bis zum 12. September laufende Petition von Nancy Poser an den Deutschen Bundestag in der nächsten Sitzung des Petitionsausschusses zu behandeln. Neben den über 6.000 bereits eingereichten Online-UnterstützerInnen gäbe es viele Unterschriftenlisten, die unterwegs seien und ähnlich gelagerte Petitionen auf anderen Plattformen, so dass es ein allgemeines Interesse über die Petition hinaus gäbe.

Wie Nancy Poser den kobinet-nachrichten berichtete, kämen nun täglich viele Listen mit Unterschriften bei ihr an. Bis Donnerstag könne sie noch Unterschriftenlisten entgegennehmen, die dann an den Deutschen Bundestag eingereicht werden müssten, weil die Frist für die Mitzeichnung am 12. September abläuft. Die Juristin bedankt sich auf jeden Fall schon einmal bei den vielen Menschen, die die Petition bisher und trotz Sommerpause unterstützt und dafür geworben haben. Dieses Engagement habe sie tief beeindruckt und darin bekräftigt, dass der Kampf für ein gutes Bundesteilhabegesetz und gegen Verschlechterungen bis zum Ende geführt werden müsse.

Link zur Online-Petition

Link zu den Unterschriftenlisten zum Herunterladen