Werbung

Springe zum Inhalt

Hubbes letztes Selfie

Mein letztes Selfie - Ausschnitt aus dem Titel
Mein letztes Selfie - Ausschnitt aus dem Titel
Foto: Phil Hubbe

BERLIN (KOBINET) Zur Vorstellung seines sechsten Buches mit Cartoons ist kobinet heute von Phil Hubbe nach Magdeburg eingeladen worden - 26. Juli um 19:30 im Moritzhof. Darf man eigentlich über Behinderte lachen? Schon die Frage ist falsch. Denn richtig muss es „mit ihnen" heißen. Und das geht natürlich, und ist sogar behindertengerecht, meint der Cartoonist.

Phil Hubbe ist seit 1992 als professioneller Zeichner unterwegs und speziell für seine Karikaturen, die sich mit dem Thema Behinderung auseinandersetzen, bekannt. Selber an MS erkrankt, kann er dem Thema immer wieder neue Facetten abgewinnen, die in mittlerweile fünf Bänden bei LAPPAN erschienen sind.

Und nun ist er endlich da, der sechste Band - Mein letztes Selfie". Eine Buchveröffentlichung muss natürlich gefeiert werden. Begleitet wird er von seinem Freund, dem Autor (u.a. für die Leipziger Pfeffermühle), Moderator, Kolumnisten (u.a. „Lars' Bastelbude" bei MDR Radio Sachsen-Anhalt) und Kabarettisten Lars Johansen, welcher den Bildern Worte folgen lässt.

Der Eintritt ist frei und natürlich auch ein Selfie mit dem Zeichner. Muss ja nicht unbedingt das letzte sein.