Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Werbung
DRK-Lebensretter - Spendenaufruf
Springe zum Inhalt

Mobil zum 4. Mai nach Berlin

Poster der Berliner Behindertenzeitung zum 4. Mai in Berlin
Poster der Berliner Behindertenzeitung zum 4. Mai in Berlin
Foto: BBZ

BERLIN (KOBINET) Die Bundesregierung entscheidet mit ihrem versprochenen Teilhabegesetz darüber, ob und wie Menschen mit einer Behinderung zukünftig leben, lernen, arbeiten und teilhaben sollen. Am 4. Mai in Berlin bekunden davon betroffene Menschen ihren Willen, die Zukunft Deutschlands inklusiv mitzugestalten. Am europäischen Protestag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung demonstrieren sie zwischen Bundeskanzleramt und Brandenburger Tor unter dem Motto "Kein Kompromiss bei der Teilhabe". Constantin Grosch informierte heute über eine Aktion, die Reise nach Berlin zu ermöglichen und am Protesttag teilzunehmen.

Jeder sollte die Möglichkeit haben für seine Rechte demonstrieren zu können, doch viele behinderte Menschen können sich die Reise dorthin und die Übernachtungskosten nicht leisten, so Grosch auf der Seite seiner Petition für das Recht auf Sparen und ein gutes Teilhabegesetz, die inzwischen mehr als 325 000 Unterschriften trägt.

Aus ganz Deutschland werden Rolli-Busse gechartert und Unterkünfte organisiert. Deshalb hat Oliver Straub mit weiteren Aktivisten ein Crowdfunding Projekt gestartet, um das benötigte Geld zu sammeln. Schon mt einer kleinen Spende kann diese Aktion unterstützt werden. Aber auch das Teilen in sozialen Netzwerken wäre schon eine große Hilfe: Macht uns mobil für Menschenrechte und ein Miteinander ohne Ausgrenzung!

BERLIN (KOBINET) Kategorien Nachrichten