Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Werbung
DRK-Lebensretter - Spendenaufruf
Springe zum Inhalt

Protest zum Peter-Singer-Preis

Protest zum Peter-Singer-Preis
Protest zum Peter-Singer-Preis
Foto: sch

UNBEKANNT (KOBINET) Der Peter-Singer-Preis wurde heute in Berlin erstmals verliehen. Er ging an den gleichnamigen Philosophie-Professor für seinen Beitrag zur "Tierleidminderung". Während der Veranstaltung in der Urania protestierten an die 100 Menschen in einem von der Polizei "geschützten Bereich" vor dem Gebäude gegen dessen seit den 1980er Jahren immer wieder aufgestellten Forderung, die Tötung behinderter Säuglinge unter bestimmten Bedingungen zu legalisieren.

Berlin (kobinet) Der Peter-Singer-Preis wurde heute in Berlin erstmals verliehen. Er ging an den gleichnamigen Philosophie-Professor für seinen Beitrag zur "Tierleidminderung". Während der Veranstaltung in der Urania protestierten an die 100 Menschen in einem von der Polizei "geschützten Bereich" vor dem Gebäude gegen dessen seit den 1980er Jahren immer wieder aufgestellten Forderung, die Tötung behinderter Säuglinge unter bestimmten Bedingungen zu legalisieren. Aufgerufen hatte das Aktionsbündnis "Kein Forum für Peter Singer". Das Bündnis erhielt an diesem Tag Grüße aus Köln, wo jetzt auch eine Protestkundgebung gegen den bevorstehenden Auftritt Singers zur phil.Cologne angemeldet wurde.

UNBEKANNT (KOBINET) Kategorien Nachrichten