Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Hilfsaktion für Hournalist'innen in Afghanistan
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Touristische Angebote erheben

Ulrich Homburg von der Bahn und  Hans Kreiter im Gespräch
Ulrich Homburg von der Bahn und Hans Kreiter im Gespräch
Foto: Irina Tischer

STUTTGART (KOBINET) Bundeseinheitliche Erhebung von touristischen Angeboten in Deutschland, so schreibt heute Johann Kreiter auf seiner Facebook-Seite, das wird wohl noch lange ein Traum bleiben. "Andere europäische Länder, wie Italien sind uns da um einiges voraus. In Italien zum Beispiel gibt es von Village for All ein einfaches Erhebungssystem das auch simpel funktioniert. Eine App macht das möglich", so Kreiter.

"Ich klicke die App an und schon ist der Erhebungsbogen da und man kann alle Daten eingeben. Dazu kann ich auch Bilder machen um dem späteren Betrachter eine detaillierte Info zu geben. Wenn man fertig ist, klickt man auf speichern und kurze Zeit später können alle auf diese Daten zugreifen. Das ist kompetent und unbürokratisch, vor allem aber auch kostengünstig. Mit diesem Wissen fragt man sich dann schon, warum dies in diesem unserem Lande, sowas nicht möglich ist! Es gibt zwar ein einheitliches Erhebungssystem, das vom Bundesministerium für einige hunderttausend Euro gefördert wurde, aber von einigen Bundesländer strikt abgelehnt wird und das zu recht."

STUTTGART (KOBINET) Kategorien Nachrichten

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/scop589